Nach 117 Jahren zurückgebaut
Feuerlanzen lassen eisernen Widerstand des Bahnstegs schnell schmelzen

Vermischtes
Immenreuth
16.08.2016
49
0

Der Steg am Bahnhof ist Geschichte. In der Nacht zum Sonntag leistete er eisern Widerstand gegen die Schweißbrenner. Gegen 22.30 Uhr fingen die Feuerlanzen an, das erste Segment herauszutrennen. Ein 100-Tonnen-Kran sicherte den Eingriff, während Funkenregen auf die Gleise prasselte. Zum Abschied fanden sich Zuschauer ein, Kindheitserinnerungen wurden wach, an die Zeit, als man auf dem Steg in Dampf- und Rauchwolken durchfahrender Züge für Sekunden unsichtbar wurde. Nach zwei Stunden war das erste Segment herausgehoben und am alten Kohlenlager abgelegt. Kurz nach 22 Uhr war die Bahnstrecke gesperrt worden. Busse übernahmen den Ersatzverkehr. Kurz vor Sonnenaufgang konnten die Züge wieder rollen. Vom Steg war nur mehr die Treppe auf der Bahnhofseite übrig. Auf den Vorplatz des Kohlelagers wurde der Abgang zu Gleis 3 gehievt. Er war an den Steg geschraubt, die Konstruktionsteile des 1899 errichteten Stegs waren genietet. Der neue Steg am neuen Haltepunkt wird am Freitag, 19. August, mit einem Fest eröffnet. Bild: bkr

Weitere Beiträge zu den Themen: Bahnhof Immenreuth (5)Bahnsteg (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.