Soziales Projekt im SOS-Kinderdorf
Wandergesellen packen an

Die drei Schildkröten auf dem Dorfplatz des SOS-Kinderdorfs wollen die Wandergesellen mit Steinobst weglocken. Dort soll ein Festpavillon entstehen. Von links: Stefanie, Max (der Gips kommt am Montag weg) und Elena.
Vermischtes
Immenreuth
27.07.2016
1423
0

Eine Gesellen-Vorhut ist im SOS-Kinderdorf Immenreuth angekommen. Im September folgen 30 Handwerker auf der Walz nach. Sie sollen sofort für den guten Zweck loslegen können.

Tischlerin Elena, Goldschmiedin Stefanie und Schmied Max haben viel vor. Wenn am 3. September 30 Wandergesellen am Zeltplatz beim Naturerlebnisbad ankommen, sollen sie sofort ihre Arbeit beginnen. Bis 16. September werden Pavillon und Lehmofen entstehen. Die Handwerker haben außerdem versprochen, Sichtschutz für die Häuser und einen fahrbaren Grill zu bauen. Zudem sind Workshops mit den Kindern geplant. Für die Gemeinde bauen die Gesellen ein Bushäuschen bei der evangelischen Kirche. Elena, Max und Stefanie kümmern sich nun darum, dass Anfang September Arbeitsmaterial und Schlafplätze bereitstehen.

"Voriges Jahr waren wir in Sanitz bei Rostock", berichten sie. Seit dem gibt es dort zwei große Spielplätze, die der TÜV problemlos abgenommen habe. Um ihre Pläne umzusetzen, brauchen sie Material und Werkzeuge. Bei letzterem hoffen sie auf Leihgaben. Markieren oder fotografieren reiche, damit die Besitzer ihre Geräte zurückbekommen.

Elena, Stefanie und Max berichteten bereits von einigen Zusagen. "Für Heu und Stroh haben wir gute Angebote." Daraus sollen Strohsäcke fürs Nachtlager entstehen. Nach Matratzen, Bettwäsche, Hand- und Geschirrtücher, Lampen, Leuchten und allem anderen, was für ein Zeltlager nötigt ist, suchen sie noch. Ein Traum wäre ein Nähmaschine. "Eine gemütliche Einrichtung sorgt für gutes Arbeitsklima."

"Wir suchen im Umkreis von 20 bis 40 Kilometern, besuchen Baufirmen, Sägewerke, Lebensmittelgeschäfte", erläutern die Gesellen. Dreißig Leute müssen schließlich versorgt werden. "Bevor Lebensmittel im Müll landen, nehmen wir sie." Auf der Bedarfsliste stehen auch Bau- und Brennholz, Schrauben, Nägel und Teppiche. Die Liste gibt es auf Anfrage per E-Mail. Angebote: 0174/5606270, fbs-kongress@hotmail.com, oder beim Kinderdorf, 09642/92240.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.