Sportverein ernennt Erich Hader zum Ehrenvorsitzenden
„Problemlöser“ der Sportler

Vermischtes
Immenreuth
01.02.2016
4
0

Die vergebliche Suche nach einem neuen Vorsitzenden, hätte vor elf Jahren fast das Ende des Sportvereins Immenreuth bedeutet. Das Aus verhinderte Erich Hader, der damals das Steuer übernahm und bis 2015 den Verein führte. Das haben ihm die Sportler nicht vergessen

In der Jahreshauptversammlung des Sportverein ernannten sie Erich Hader zum Ehrenvorsitzenden. Sein Nachfolger Heinz Lorenz nahm die Auszeichnung mit seinem Stellvertreter Jürgen Lautner vor.

Der Vorsitzende erinnerte daran, dass Hader dem Verein 1961 beigetreten ist. 40 Jahre lang habe er sich zuerst als zweiter Schriftführer und anschließend als Schatzmeister eingebracht. Unermüdlich habe der Geehrte die Sanierung des Vereinsheims und den Bau des Tennenplatzes mit Kleinrasen- und Beachvolleyballfeld samt Flutlichtanlage am Vereinsgelände vorangetrieben und auch selbst angepackt. Trotz der Maßnahme habe der SVI keine Schulden machen müssen, er habe stattdessen bei dem vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) ausgelobten Preis "Quantensprung 2020" 5000 Euro erhalten.

Auch nach dem Ausscheiden als Vorsitzender helfe Hader bei der Vermietung und Bewirtung des Sportheims, berichtete Lorenz. Für seine Verdienste habe Hader 2014 die BLSV-Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Kranz erhalten. Schon 1983 gab es die bronzene und 2003 die goldene SVI-Verdienstnadel. Vom Deutschen Fußballbund bekam Hader 2012 eine Sonderehrung des DFB-Ehrenamtspreises. Erich Hader sei jemand, der Jüngeren immer mit Rat und Tat zur Seite stehe, betonte Lorenz. Als "Problemlöser" habe er sehr oft das Private in den Hintergrund gestellt. In diesem Zusammenhang dankte der Vorsitzende Haders Familie um Ehefrau Renate, die oft zurückstecken musste.

Der Jubilar dankte für die Überraschung. "Ich selbst habe in all den Jahren nie eine Sportart im Verein selber ausgeübt, wollte aber immer meinen Teil beitragen."

Erich Hader dankte allen, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten mit ihm zusammengearbeitet haben. Er habe sich jedes Mal sehr über die Hilfsbereitschaft gefreut, wenn er auf Dritte zugegangen ist und um Unterstützung gebeten hat. Das spreche für die Menschen in Immenreuth. "Die Vereinsarbeit hat mir viel zurückgegeben", betonte Hader.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.