Wegen Krempel umkrempeln
Fürs Johannisfeuer abgeladener Unrat erzürnt Feuerwehrchef

Vermischtes
Immenreuth
13.01.2016
74
0

Die Feuerwehr ist ein Kind für alles. Der Verein unterstützt dabei die Aktiven kräftig. Das kam in der Jahreshauptversammlung deutlich zum Ausdruck. Vorsitzender Armin Scheidler berichtete aber nicht nur von guten, sondern auch von negativen Dingen.

Wie jedes Jahr dankte der Vorsitzende zunächst bei allen, die tatkräftig mitgearbeitet haben, um die Feuerwehr erfolgreich durchs Jahr zu führen. Mit dem Lob allerdings war es Schluss, als Scheidler auf das Johannisfeuer blickte. "Durch einen sehr aufmerksamen Bürger haben wir erfahren, was wir alles im Feuer hatten. Lauter Krempel." Vieles, was im Feuer nichts zu suchen hat, hatten Unbelehrbare abgeladen. Das alles musste wieder entfernt werden. Für 2016 ist laut Scheidler eine andere Lösung angedacht.

Erfreulicher war dagegen der Verlauf des Feuerwehr- und Oktoberfestes. Aus dessen Erlös und dem aus vergangenen Jahren sei es möglich geworden, einen hohen Zuschuss für das neue Mehrzweckfahrzeug zu geben und es nach den eigenen Wünschen aufzubessern. "Wir sind noch nicht ganz bankrott", meinte Scheidler angesichts des finanziellen Aderlasses. Ihn bekommt Kassier Jürgen Busch zu spüren, wenn die Gemeinde die zugesagten 20 000 Euro anfordert.

Das Feuerwehrgerätehaus und das Mehrzweckgebäude wurden nach Worten von Armin Scheidler erneut und von anderen Vereinen sowie Verbänden genutzt. Der Grillstand im Mehrzweckgebäude erfuhr eine umfassende Optimierung. Jürgen Busch führte hier Regie. Dass der alte Bus nochmals die TÜV-Prüfung bestand, war ein Verdienst von Florian Popp, hob Scheidler hervor. Allerdings brachte der Bus nicht immer die entsprechende Gegenliebe entgegen. Er bockte manchmal, wie aus den Reihen der Besucher zu hören war.

Bürgermeister Heinz Lorenz attestierte der Wehr eine außergewöhnliche Leistung. Nicht selbstverständlich sei es, mit großen Summen Neuanschaffungen mitzufinanzieren. Die Versammlung hatte mit einem Gedenken an den verstorbenen Hans Fenzl begonnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Heinz Lorenz (11)Armin Scheidler (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.