Wehr ebnet Weg für Kindertruppe
Nach Satzungsänderung können auch Mädchen und Buben unter zwölf Jahre beitreten

Christopher Hörl (Mitte) wurde zum neuen zweiten Kommandanten einstimmig gewählt. Kommandant Uwe Engelbrecht (li) überreicht die silberne Kordel und Bürgermeister Heinz Lorenz (re) gratuliert seinen kommunalen Mitarbeiter namens der Gemeinde. Bild: bkr
Vermischtes
Immenreuth
14.01.2016
85
0

Von rapid angestiegenen Einsatzstunden berichtete die Feuerwehr in ihrer Jahreshauptversammlung. Gegenüber dem Vorjahr kletterten sie von 220 auf 770, die Anzahl der Einsätze von 12 auf 43. Der Nachwuchs bei den Aktiven ist dabei ein anderes Problem, dem begegnet werden soll.

Feinsäuberlich listete Kommandant Uwe Engelbrecht das Geschehen 2015 auf. Acht Brände, 26 technische Hilfeleistungen und 9 sonstige Anforderungen hatte er notiert. Die erste Brandalarmierung ging im März ein. Ein landwirtschaftliches Gebäude in Münchsreuth stand in Flammen. Auf dem Weg dorthin musste die Wehr zudem umgestürzte Bäume von der Straße räumen. Der Waldbrand in der Gabellohe und zwei Brandeinsätze an einem Tag im Juli, am Bahndamm und in einer Industrieanlage, verzeichnete Engelbrecht zudem.

Weiter rückte seine Mannschaft zu einem Brand in Altensteinreuth, einem Fahrzeugbrand in der Bahnhofstraße, einem Garagenbrand in Kulmain und einen Kellerbrand in Kirchenpingarten aus. Vier technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen, die Beseitigung von Sturmschäden, Fahrbahn- und Kanalreinigungen, Tierbergung, Beseitigung von vier Wespennestern, Verkehrsabsicherungen, Unterstützung der Rettungsdienste sowie das Retten von Fischen in einem Teich vor dem Erstickungstod untermauerten die Bandbreite des Einsatzfeldes. Dazu brannte die wehr beim Bürgerfest das Feuerwerk ab und baute für den Bezirkswettkampf der Reservisten einen einfachen Seilsteg.

Zu den 770 Einsatzstunden addiert sich ein Mehr an Stunden für Ausbildung, Übungen und Gerätepflege. Atemschutzträger bildeten sich an zwei Tagen in Würzburg weiter, Daniel Müller erwarb den großen Feuerwehrführerschein, drei Anwärter stießen zur aktiven Wehr.

Untergrenze aufgehoben


Die Jugendfeuerwehr schmolz dadurch auf drei Mitglieder, berichtete Jugendwart Michael Schraml. Dem soll mit einer offensiven Werbung begegnet werden. Der Feuerwehrverein änderte aus diesem Grund seine Satzung und hob die altersmäßige Begrenzung ab zwölf Jahre auf. Er machte damit den Weg für eine Kinderfeuerwehr frei. Ihrer werden sich Daniel Müller und Alexander Danzer annehmen.

Ein großes Dankeschön von der aktiven Truppe, aber auch von der Gemeinde und Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther ging an den Verein. Er steuerte 20 000 Euro für das neue Mehrzweckfahrzeug bei. Es steht seit 8. Dezember in Gerätehaus und erhält beim Feuerwehrfest im Mai den kirchlichen Segen.

Kommandant Uwe Engelbrecht würdigte abschließend die Arbeitgeber für ihr Verständnis bei den Einsätzen. Dank galt neben allen Aktiven auch Florian Popp. Er schaffte es, den alten Bus nochmals durch den TÜV zu bringen, der nun zum Verkauf angeboten wird. Bedingt durch den Umzug in den Schwarzwald schied zweiter Kommandant Sascha Grosardt aus dem aktiven Dienst aus. Die Mitglieder wählten Christopher Hörl einstimmig zum Nachfolger.

Zur Arbeit der Jugendfeuerwehr führte Michael Schraml aus, dass alle erfolgreich am Wissenstest in Kulmain teilnahmen. Die Truppe absolvierte Übungen sowie Ausbildungen und beteiligten sich fleißig am Geschehen der Aktiven.

"Beispiellos im Landkreis"


Die finanzielle Beteiligung am Mehrzweckfahrzeug stieß sowohl im Grußwort von Bürgermeister Heinz Lorenz als auch beim Kreisbrandinspektor Otto Braunreuther auf Anerkennung. Der Gemeinde fiel es dadurch leicht, den Wunsch nach einem Allradfahrzeug zu erfüllen. "Was der Immenreuther Verein der aktiven Wehr zukommen lässt, ist beispiellos im ganzen Landkreis", sagte Braunreuther. Die angestrebte Kinderfeuerwehr sei eine "Supersache".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.