Weihnachtsbasar der KAB
Besucher "grasen" Tische mit Gestecken und Geschenken ab

Vermischtes
Immenreuth
22.11.2016
45
0

Hunderte von Besuchern warteten am Samstagabend auf die Öffnung des über die Gemeindegrenzen hinweg bekannten Advents- und Weihnachtsbasars der KAB. Rund um die Mehrzweckhalle waren freie Parkplätze Mangelware. Innerhalb weniger Minuten drängten sich die Gäste an den Tischen mit Weihnachtsschmuck und Geschenken. Nur eine halbe Stunde dauerte es, bis die zahlreichen Lose der Tombola nahezu komplett vergriffen waren. Am Ende des Einkaufs gönnten sich noch viele Gäste eine Tasse Weihnachtspunsch und Weihnachtsstollen am Verpflegungsstand der fleißigen KAB-Mitglieder. Reißenden Absatz fanden die Weihnachtsplätzchen, für die die Besucher ebenso Schlange standen. Interessante Bücher ergänzten das reichhaltige Sortiment. Vom Erlös geht wieder ein Großteil in die Missionsarbeit. "Vergelt's Gott" sagte KAB-Frauenleiterin Claudia Porst allen Käufern sowie den vielen Frauen und Männer, die wieder gebastelt und gebacken haben. Auch die KAB-Ehrenvorsitzenden Hermine und Oskar Heinl freuten sich über die ungebrochene große Attraktivität des Weihnachtsbasars, der seit Jahrzehnten ein Höhepunkt im Jahr des Ortsverbandes darstellt. Das gleiche Bild bot sich in der Turnhalle am Sonntagnachmittag, als viele Besucher das reichhaltige Kuchen- und Tortenangebot für einen gemütlichen Plausch nutzten. Bild: mez

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.