Förderschüler schieben alles andere als eine ruhige Kugel

Förderschüler schieben alles andere als eine ruhige Kugel (fz) Mit vier Teams beteiligte sich die Förderschule am Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) als Gastgeberin am Bezirksfinale im Boccia. Dabei landeten sie aber nicht wie gewohnt auf Rang eins, sondern auf Platz fünf. 13 Teams aus Oberpfälzer Förderschulen mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung hatten sich beteiligt. Das Besondere daran war, dass auch Menschen mit Mehrfach-Schwerstbehinderung die Möglichkeit hatten, mitzumachen. Am Ende zahlreicher
Lokales
Irchenrieth
11.04.2015
1
0
Mit vier Teams beteiligte sich die Förderschule am Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) als Gastgeberin am Bezirksfinale im Boccia. Dabei landeten sie aber nicht wie gewohnt auf Rang eins, sondern auf Platz fünf. 13 Teams aus Oberpfälzer Förderschulen mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung hatten sich beteiligt. Das Besondere daran war, dass auch Menschen mit Mehrfach-Schwerstbehinderung die Möglichkeit hatten, mitzumachen. Am Ende zahlreicher Partien gewann Mitterteich vor Neumarkt und dem Rupert-Mayer-Zentrum-Regensburg. Auf dem fünften Platz landete die Klasse 9 b des Förderzentrums Irchenrieth, dessen Teams zudem die Plätze sieben, acht und elf belegten. Rektorin Petra Rothmund freute sich auch über den Besuch des "Special-Olympics"-Abgeordneten und deutschen Koordinators für Boccia, Horst Demmelmayr. Bei der Siegerehrung bekamen alle Medaillen. Bild: fz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.