Fürs Kinderdorf

Bauunternehmer Josef Bauer (Zweiter von rechts) hatte zu seinem 70. Geburtstag um Spenden für das HPZ gebeten. 2000 Euro überreichte er Geschäftsführer Helmut Dörfler, stellvertretender Geschäftsführerin Brigitte Kraus (von links) und Sieglinde Diermeier (rechts). Bild: fz
Lokales
Irchenrieth
19.09.2015
26
0

Ein 70. Geburtstag brachte 2000 Euro für das Heilpädagogische Zentrum Irchenrieth. Bauunternehmer Josef Bauer aus Niedermurach hatte zu seinem Runden einen besonderen Wunsch.

Er wolle keine Geldgeschenke, freue sich aber über Geldspenden für das HPZ. Er führte schon einige Baumaßnahmen in der Einrichtung durch, zuletzt in der Wäscherei. "Dabei habe ich einen Einblick bekommen und gesehen, dass sie Spende gut gebrauchen kann", sagte der Jubilar. Sein Wunsch erfüllte sich und es kamen 2000 Euro zusammen, die Bauer an HPZ-Geschäftsführer Helmut Dörfler, stellvertretende Geschäftsführerin Brigitte Kraus und Sieglinde Diermeier überreichte.

Dörfler kündigte an, dass das Geld in die Finanzierung des Kinderdorfs einfließen wird. Zu dessen Verwirklichung brauche man nicht unerhebliche Eigenmittel. 2016 wird geplant und 2017 gebaut, versprach der Geschäftsführer. Bis dahin hofft die Führungsspitze auf weitere Spenden, "Dann kriegen wir das finanziell hin", war Dörfler zuversichtlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.