Hitze kein Party-Hindernis

Auf der Bühne gaben die "Breznsalzer" ihr Bestes, auf den Tischen und Bänken standen vor allem die jungen Besucher dafür gerade, dass die gute Kirchweihstimmung bis weit nach Mitternacht anhielt. Bild: fz
Lokales
Irchenrieth
12.08.2015
4
0

Über 1000 Besucher zog es zu Kirchweih und Brunnenfest auf den Platz zwischen Rathaus und Kirche. Besonders nach dem Mittagessen, bei dem das Team um Helmut Ermer 300 Portionen ausgab, ging es rund.

Im Feuerwehrhaus öffneten die Frauen ihre Kaffeestube mit 60 Kuchen und Torten aus dem Irchenriether Backbuch. Am Abend meldete Christa Kick "ausverkauft". Unter dem Zeltdach, das auch die Ortsdurchfahrt abschirmte, kamen trotz der Hitze viele Besucher zusammen, um die "Neidaffer Schuhplattler" zu sehen. Den Tänzern rann der Schweiß in Strömen vom Körper, doch reichlich Applaus entschädigte für die Strapaze.

Am Abend räumten die "Breznsalzer" ab. Die vier Musiker trieben die Stimmung in Windeseile hoch und animierten viele zum Mitsingen. Am Ausschank hatten Ludwig Lukas und sein Team Schwerstarbeit zu leisten. Viele standen mittlerweile auf den Bänken und sangen lautstark die Musik der "Breznsalzer" mit. Um 22 Uhr funktionierte die Jugend das Feuerwehrhaus zur Bar um. Feuerwehr-Vorsitzender Reinhard Ach war begeistert von seinen Leuten. 80 Helfer waren im Einsatz. Die mussten noch mitten in der Nacht abbauen, damit am Montagmorgen die Ortsdurchfahrt wieder frei war.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.