Kameradschaft bereitet sich auf 125. Geburtstag vor
Pirk wird Pate

Lokales
Irchenrieth
21.11.2014
0
0
"Die Vorbereitungen auf das 125-jährige Jubiläum am 13. und 14. Juni bestimmen in den nächsten Monaten die Arbeit bei der Krieger- und Soldatenkameradschaft", kündigte Vorsitzender Mario Rössler in der Jahreshauptversammlung im DJK-Sportheim an.

Um alles in Griff zu bekommen, habe man bereits bei Festen anderer Vereine Erfahrungen gesammelt. Bürgermeister Josef Hammer sprach von einem kleinen Heimatfest, das die Kameradschaft zusammenschweißen werde.

Rössler erinnerte an 86 Veranstaltungen im vergangenen Jahr, darunter die Teilnahme an zwei Eisstockturnieren. Der Vorsitzende hat bereits abgeklärt, dass die KSK Pirk die Patenschaft für das Fest übernehmen wird. Auch wenn die Mitglieder sich stark bei der Organisation und den anstehenden Arbeiten einbringen, braucht die Kameradschaft weitere Helfer aus der Bevölkerung.

Ausführlich befasste sich Vereinschef Rössler mit der Patenschaft zur 4. Batterie des Artilleriebataillons in Weiden. Diese Verbindung gestalte sich sehr schwierig, weil in den nächsten Monaten die Hälfte der Mannschaft auf Auslandseinsatz geht. "Das Ganze ist aber nicht verloren", zeigte sich der Vorsitzende zuversichtlich über eine Fortführung der Beziehungen.

Bürgermeister Josef Hammer lobte Rössler als aktiven und rührigen Amtsinhaber. Die Idee des Vorsitzenden, auch Nichtmitglieder anzusprechen und um Unterstützung zu bitten, sei gut. Der Dank galt Rösslers Bemühungen um die Partnerschaft mit der 4. Batterie. Als positiv könne sich auswirken, dass viele Soldaten mittlerweile sogar in der Gemeinde wohnen.

In jedem Fall müsse eine Patenschaft mit Leben erfüllt werden. "Sie darf sich nicht auf den Austausch der Urkunden beschränken."

Kassier Wolfgang Schieder gab den Finanzbericht. Die Prüfer lobten seine Arbeit ausdrücklich. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Für die Kriegsgräberfürsorge kamen heuer 788 Euro in den Sammelbüchsen zusammen. Der Betrag habe eine ähnliche Höhe wie in den Vorjahren, sagte Schieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.