Kleine und große Gratulanten feiern mit Pfarrer Alfons Forster 60. Geburtstag - Samstag ...
Kinderhände gratulieren von neuer Stola

Lokales
Irchenrieth
10.01.2015
15
0

"Ich mag es ruhig und bescheiden. Mir ist es wichtig, am heutigen Tag diesen Gottesdienst mit euch zu feiern", sagte Pfarrer Alfons Forster. Zum 60. Geburtstag genoss der Geistliche einen Festgottesdienst und eine rundum gelungene Feier.

"Als gläubige Menschen glauben wir, dass wir von Gott gewollt sind", erinnerte Forster an den Tag, an dem ihm das Leben geschenkt wurde. Mit den Worten des heiligen Augustinus "Für euch bin ich Priester, mit euch bin ich Mensch" bat der Jubilar darum, neben Priester vor allem auch Mensch sein zu dürfen. Dazu gehöre, mit fortschreitendem Alter auch Nein sagen zu dürfen.

Er wünsche sich nicht das große Glück, sondern glückliche Stunden, verteilt auf viele Jahre, Zufriedenheit und natürlich Gesundheit und Frohsinn sowie echte Freude. Er bat um Gottes Segen und seine Pfarrei um Zusammenhalt gemäß dem Spruch bei seiner Primiz "Wo Priester und Volk stehen treu zusammen, da lächelt der Himmel sein gnädiges Amen." Neben der Orgelmusik erfreute Heidi Reil Besucher und Jubilar mit Sologesängen.

Den Gratulationsreigen eröffneten die Gottesdienstbesucher unter Leitung von Günter Wolfrum mit dem Kanon "Viel Glück und viel Segen". Kirchenpfleger Alfons Stangl verband mit den Glückwünschen die Hoffnung, dass Forster noch lange in Michldorf bleiben könne. "Die Türe zum Pfarrhof steht jedem zu jeder Zeit offen", lobte der Redner. Als symbolisches Geschenk übergab er mit Pfarrgemeinderatssprecher Georg Hammer eine Stola mit Abdrücken von Kinderhänden, gleichsam als Händedruck zum Geburtstag. Eva Schlossarek und Jakob Hammer bekräftigten dies mit einem Gedicht.

Die Glückwünsche und den Dank der Gemeinden sagte Bürgermeister Josef Hammer (Irchenrieth) auch im Namen der Kollegen Anton Kappl (Leuchtenberg) und Michael Bauer (Pirk). "Du hast für jeden stets ein offenes Ohr und teilst mit uns die Sorgen und den Humor", hieß es in der in Versform vorgetragenen Gratulation. Hammer verlieh dem Pfarrer das Ehrenzeichen der Gemeinde Irchenrieth nebst Urkunde.

Glück und Gottes Segen wünschte im Namen der Bewohner des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) Laienratssprecher Georg Weiher. Vorstandsvorsitzender Josef Rupprecht sagte "dem Seelsorger, Seelentröster, guten Hirten und guten Geist für alle Bewohner" ein herzliches Vergelt's Gott. Symbolisch übergaben sie einen Geburtstagsstab, einen leuchtenden Blumenstrauß (Essensgutscheine), einen Kuchen und Blumen. Da ein Lied oft mehr sage als 1000 Worte stimmten die Gratulanten noch "Viel Glück und viel Segen" an.

Am Samstag, 10. Januar, lädt Forster von 10 bis 14 Uhr die Pfarrangehörigen und alle, die zum Gratulieren kommen möchten, zum Weißwurstessen ins DJK-Sportheim ein. Anstelle von Geschenken bittet der Geistliche um Geldspenden, die für einen "Hilfs- und Sozialfond" verwendet werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Michldorf (200)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.