Mit dem Eisstock drei leckere Vögel abgeschossen

Mit dem Eisstock drei leckere Vögel abgeschossen (fz) Sieben Vereine mit 28 Akteuren beteiligten sich am Kirwa-Schießen der DJK-Eisstockabteilung. Der Modus sah vor, dass jedes Team mit vier Spielern antritt und Jeder gegen Jeden auf der Asphaltbahn um den Sieg spielt. Das ergab 21 Partien, die die Akteure unter der Leitung von Eisstockchef Georg Frey, Rudolf Reber und Sandra Schwab (Auswertung) sowie der beiden Schiedsrichter Alois Stangl und Ludwig Lukas absolvierten. Sieger wurde das Team des FCN-Fan
Lokales
Irchenrieth
31.10.2014
1
0
Sieben Vereine mit 28 Akteuren beteiligten sich am Kirwa-Schießen der DJK-Eisstockabteilung. Der Modus sah vor, dass jedes Team mit vier Spielern antritt und Jeder gegen Jeden auf der Asphaltbahn um den Sieg spielt. Das ergab 21 Partien, die die Akteure unter der Leitung von Eisstockchef Georg Frey, Rudolf Reber und Sandra Schwab (Auswertung) sowie der beiden Schiedsrichter Alois Stangl und Ludwig Lukas absolvierten. Sieger wurde das Team des FCN-Fanclubs mit 9:3 Punkten, gefolgt von DJK-Tennis (8:4) und der Feuerwehr (8:4). Eine Woche danach gab es für diese drei Teams die Belohnung im DJK-Sportheim. Die Clubfans durften sich Gänsebraten, die Tennisspieler Ente und die Feuerwehrler einen gebratenen Gockl mit Beilagen schmecken lassen. Die weiteren Platzierungen: 4. Krieger- und Soldatenkameradschaft 6:6; 5. DJK-Legenden 4:8; 6. CSU 4:8; 7. Siedlergemeinschaft 3:9. Bild: fz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.