"Offene Hilfen" im HPZ erhalten 500 Euro
Geld für Freizeitarbeit

Andrea Gilch (Zweite von links) und Andreas Nickl (rechts) überreichten der Leiterin der "Offenen Hilfen", Martina Grüner (links), 500 Euro für die Freizeitarbeit mit den betreuten Menschen. Yasmin bekam einen Karton mit zwölf CDs und vielen Autogrammkarten. Bild: fz
Lokales
Irchenrieth
29.12.2014
44
0
Das "Big Party-Orchester" aus Waidhaus feierte bei ihrem Auftritt in der Stadthalle Vohenstrauß (wir berichteten) einen großartigen Erfolg. Daran dürfen nun auch die von den "Offenen Hilfen" im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) betreuten Menschen teilhaben.

Sängerin Andrea Gilch und Musiker Andreas Nickl hatten festgelegt, einen Teil des Erlöses für einen guten Zweck zu spenden. Von der Waidhauser Bürgermeisterin und stellvertretenden Landrätin Margit Kirzinger bekamen sie den Tipp, das Geld ans HPZ zu geben.

"Als wir erfahren haben, dass wir aus dem Erlös mit bedacht werden, sind wir mit 22 unserer Jugendlichen ins Konzert gefahren. Yasmin war auch dabei und schwärmt heute noch davon", berichtete die Leiterin der "Offenen Hilfen", Martina Grüner.

Gilch und Nickl überreichten ihr 500 Euro für die Freizeitarbeit mit den betreuten Menschen. Yasmin erhielt einen Karton mit zwölf CDs und vielen Autogrammkarten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.