Politik zum Sprechen nah

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Albert Rupprecht (Mitte) erlebten die Schüler des Berufsbildungsbereiches im HPZ in Berlin Politik hautnah. Bild: fz
Lokales
Irchenrieth
07.11.2014
3
0

Hautnah erlebten die Schüler des Berufsbildungsbereiches (BBB) im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) vier Tage lang Politik in der Bundeshauptstadt.

Bereits im Superwahljahr 2013 hatten die Teilnehmer begonnen, sich durch Aktivitäten zum Thema "Wählen" der Politik anzunähern. Die erste Bildungsfahrt dazu führte in den Bayerischen Landtag. Dieses Jahr machte sich der Grund- und Aufbaukurs nun für vier Tage in die Bundeshauptstadt auf.

Auf dem Programm stand der Besuch des Deutschen Bundestages, an dessen Anfang ein Vortrag über die Arbeit der Abgeordneten und die Geschichte des Bundestages stand. Der Ausblick bei herrlichem Wetter von der Kuppel über Berlin faszinierte die Teilnehmer.

Am Abend stand der Besuch des Musical "Hinterm Horizont" von Udo Lindenberg an. Hier erhielten die Schüler einen Einblick in das völlig andere Leben im ehemals geteilten Berlin. Am dritten Tag war die Gruppe erneut im Bundestag und hier vom CSU-Abgeordneten Albert Rupprecht, der die Berlinfahrt möglich gemacht hat, zum Gespräch eingeladen. Ausgiebig löcherten die Jugendlichen den Waldthurner mit Fragen.

Es blieb aber auch genügend Zeit, die Innenstadt zu erkunden. Der letzte Tag begann mit der Besichtigung der Berliner Sehenswürdigkeiten angefangen beim Brandenburger Tor bis hin zu den Resten der Mauer. Bereits im Bus nach Hause diskutierten Schüler und Begleiter, wie man das Thema "Politik hautnah erleben" im nächsten Jahr abschließen kann. Gewünschtes Ziel wäre das Europaparlament in Straßburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.