Schimmel spuckt halben Tausender aus

Zur Bescherung im Oktober kam die Schimmel AG in den Kindergarten St. Otto. Von rechts: Bürgermeister Josef Hammer, Jürgen Laubert, Beate Merkel Sabine Fillinger und Pfarrer Alfons Forster (links). Bild: fz
Lokales
Irchenrieth
09.10.2015
73
0
Im Fasching versteigert die Schimmel AG ihren weißen Klepper an Firmen und Privatleute. Im Laufe des Jahres spuckt der Schimmel die Dukaten für einen guten Zweck wieder aus. Davon profitierte heuer der Kindergarten St. Otto. Die Schimmelpräsidenten Beate Merkel und Jürgen Laubert übergaben an Sabine Fillinger im Beisein von Pfarrer Alfons Forster und Bürgermeister Josef Hammer 500 Euro für die entstehende Kinderkrippe.

"Das Geld wird natürlich nicht für den Bau genommen", betonten Pfarrer Forster und der Bürgermeister. Aber bei der Ausstattung der Einrichtung gebe es viele Dinge, die nicht gefördert würden und doch für die Kinder gut seien. "Hierfür werden wir die Spende verwenden."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.