Stark wie ein Baum

Mit der Pflanzung eines Baumes sowie einem Gottesdienst beendeten die Verantwortlichen das 50-jährige Jubiläum am HPZ. Vorstandsvorsitzender Josef Rupprecht (vorne, rechts) sprach von einer Erfolgsgeschichte. Bild: fz
Lokales
Irchenrieth
07.10.2015
2
0

Seit 50 Jahren gibt es das Heilpädagogische Zentrum. Mit der Baumpflanzung hatten die Verantwortlichen das Jubiläum eingeläutet, mit der gleichen Aktion schlossen sie es ab.

"Ein Walnussbaum bedeutet Leben und soll ein Symbol für die Menschen sein, die hier leben", betonte Vorstandsvorsitzender Josef Rupprecht auf der Wiese zwischen Wohn- und Pflegheim sowie Förderstätte. Das Wachstum des Baumes soll das Wachstum des HPZ symbolisieren. Vorstandsmitglieder sowie der ehemalige Landtagsabgeordnete Georg Stahl und Roland Franz senior als Planer des HPZ vor 50 Jahren verfüllten die Pflanzgrube, Pfarrer Alfons Forster verband die erste Wässerung mit einem Segen.

Der Geistliche zelebrierte einen Dankgottesdienst in der Kapelle und erinnerte vor allem an verstorbene Mitglieder, Förderer und Gönner sowie Gründungsmitglieder. Vorstandsvorsitzender Rupprecht stellte 50 segensreiche Jahre für Menschen, die Hilfe brauchen, in den Mittelpunkt seiner Ansprache und strich die kontinuierliche gute Entwicklung der Einrichtung heraus. Ein Beisammensein im Mehrzweckraum mit einem Rückblick auf die Geschichte des HPZ schloss sich an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.