Starke Frauen

Lokales
Irchenrieth
23.10.2015
10
0

"Wir machen uns stark für Frauen", lautet das Motto des Katholischen Frauenbundes (KDFB) seit der Gründung 1903. Seit 1975 gilt dieser Grundsatz auch für den Zweigverein in der Pfarrei Michldorf. Er feiert am Sonntag 40-Jähriges.

Der damalige Pfarrer von Michldorf, Michael Wagner, lud 1975 zur Gründungsversammlung ein und 29 Frauen ließen sich aufnehmen. 14 kamen aus Irchenrieth, 8 aus Michldorf und 7 aus Engleshof. Heute zählt der Frauenbund 82 Mitglieder. Den Vorsitz übernahm damals Johanna Grohmann aus Irchenrieth. Von 1978 bis 1989 stand Christa Bauer (Engleshof) an der Spitze, es folgten bis 1983 Luise Dirnberger (Engleshof), bis 1987 Resi Zielbauer (Kleinpoppenhof), bis 2003 Maria Ermer (Michldorf) und bis 2014 Waltraud Wolfrum (Irchenrieth). Seit März leitet Gabi Müller aus Irchenrieth den Verein.

Von Anfang an bereicherte der Zweigverein durch vielfältige Veranstaltungen das kirchliche und gesellschaftspolitische Leben in der Pfarrei, die Teile der politischen Gemeinden Leuchtenberg und Pirk und die Gemeinde Irchenrieth umfasst. Vorträge und Kochkurse gehören ebenso zum Jahresprogramm wie Tagesfahrten und die Gestaltung von Seniorennachmittagen. Durch das Binden von Palm- und Kräuterbüscheln, die Gestaltung eines Fronleichnamsaltares oder einer Maiandacht und Adventsfeier leisten die Frauen Beiträge für eine lebendige Pfarrei. Wichtig ist alljährlich die Feier des Weltgebetstages für Frauen.

Sonntag wird gefeiert

Am Sonntag wird das Jubiläum mit einem Festgottesdienst um 13.30 Uhr in der St. Barbara-Kirche in Irchenrieth begangen, den Pfarrer Alfons Forster in Konzelebration mit dem Diözesanbeirat, Prämonstratenserpater Jakob Seitz, feiert. Beim Festakt im DJK-Sportzentrum stehen Ehrungen, Grußworte und Neuaufnahmen im Mittelpunkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Michldorf (200)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.