34 neue Bauplätze
Irchenrieth wächst weiter

Das bisherige Baugebiet "Irchenrieth Süd-West II" mit 47 Bauparzellen ist ausverkauft. Darum wird es südlich angrenzend auf einer Breite von 63 Metern und einer Erschließungsstraße um weitere 34 Bauplätze erweitert. Bild: fz
Politik
Irchenrieth
04.05.2016
135
0

Bereits einen Tag vor der Gemeinderatssitzung ließ am Montagabend bei der Ortshauptversammlung der CSU Bürgermeister und CSU-Vorsitzender Josef Hammer die Katze aus dem Sack. 34 neue Bauplätze werden angrenzend an das Baugebiet Irchenrieth-West II erschlossen.

West II wird in der Breite um 63 Meter erweitert und mit einer Straße erschlossen. Erst im vergangenen Jahr wurden 47 Bauparzellen im Baugebiet Süd-West nach der Erschließung bebaubar. Hammer verkaufte diese in einem Jahr. "Wir müssen weiter expandieren, denn die Nachfrage ist ungebrochen." Dies verdeutlichte er mit der Tatsache, dass mit der Änderung des Flächennutzungsplanes in der Gemeinderatssitzung am Dienstag erst die Ausweisung beginnt und dann erst ein Bebauungsplan folgt. Von den 34 Parzellen sind bereits neun reserviert. Hammer rechnet, dass im August 2017 die Erschließung beendet ist.

Drei neue Betriebe


Als großartiges Ereignis für Irchenrieth gab Hammer weiter bekannt, dass die Eröffnung des Nahversorgungszentrums an der B 22 mit Norma, Kutzer-Bäcker, Hausner-Metzger sowie Markgrafen-Getränkemarkt und Bankautomat der Raiffeisenbank am Montag, 11. Juli, ist. Der Bürgermeister setzte noch eins drauf. Auf dem Areal angrenzend an das Nahversorgungszentrum werden sich an der Bundesstraße drei neue Betriebe ansiedeln. Der Grunderwerb hierfür wurde Montag verbrieft. Namen nannte Hammer noch nicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.