Frauenfußball
HPZ vertritt Bayern

Mit Willi Woldrich (rechts) reisten die Fußballerinnen des HPZ Irchenrieth nach Duisburg und vertraten bei den deutschen Meisterschaften den Freistaat Bayern. Für die Teilnehmerinnen spielte die Platzierung keine große Rolle. Vielmehr stand das Erlebte im Vordergrund. Bild: dob
Sport
Irchenrieth
08.10.2016
49
0

Das Frauen-Fußballteam des Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) im Rehasport beteiligte sich an der deutschen Meisterschaft in Duisburg und vertrat damit unter acht Teilnehmern die bayerischen Farben. Die acht Spielerinnen wurden von den Trainern Mandy Bäumler, Willi Woldrich und der Delegationsleiterin Marina Hastler betreut.

Das HPZ Irchenrieth spielte in der Vorrundengruppe B gegen drei weitere Mannschaften aus Spiesen-Elversberg, Vechta und Dorsten. Dabei qualifizierten sich die Oberpfälzerinnen für das Spiel um Platz fünf, das gegen die Spielgemeinschaft Pfalz verloren ging. Zur großen Freude aller Beteiligten kam zur Siegerehrung als Überraschungsgast Nationalspielerin Nadine Kessler, die an alle Sportlerinnen Autogramme verteilte.

Die HPZ-Teilnehmer waren: Stefanie Tröger (Torfrau), Valentina Widiker, Manuela Süß, Beate Wager, Sabrina Gossmann, Franziska Galbakiotis, Ilona Wengerek und Simone Käs.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.