Boccia-Turnier im Heilpädagogischen Zentrum Irchenrieth
HPZ-Förderzentrum siegt im Boccia-Turnier

Vermischtes
Irchenrieth
26.03.2016
50
0

24 Teams aus der Oberpfalz machten beim Bezirksturnier der Förderschulen mit dem Schwerpunkt "Geistige Entwicklung" mit. Beim Boccia-Finale im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) Irchenrieth ging die Mittelstufe des HPZ-Förderzentrums als Sieger hervor. Den zweiten Platz belegte die Rupert-Egenberger-Schule aus Amberg, den dritten die Förderschule Neumarkt. Die Berufsschulstufe des Förderzentrums Irchenrieth landete auf Platz sieben. Petra Rothmund, Rektorin des Förderzentrums, ehrte alle mit Medaillen. Das Siegerteam bekam den Wanderpokal. Zwölf Teams mit jeweils sechs Spielern qualifizierten sich bei einem Vorentscheid. Das Turnier war ein Wettbewerb für Schüler mit Schwerstmehrfachbehinderung. Die Mannschaften bestanden aus Spielern mit unterschiedlichem Leistungsniveau. Das Turnier leitete Markus Schuller (Zweiter von links) von der HPZ-Förderschule. Bild: fz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.