Brunnenfest in Irchenrieth
Bis spät in die Nacht

Einer der Höhepunkte war das Bubble-Ball-Soccer-Turnier. Am Ende siegte die Feuerwehr Bechtsrieth. Bilder: fz (2)
Vermischtes
Irchenrieth
15.08.2016
100
0

"Hubraum gewinnt gegen Spoiler" kündigte Markus Ziegler vor dem Endspiel an und sein fülligeres Team gewann auch gegen die "Windschnittigen". Das Bubble-Ball-Soccer-Turnier bei der Kirchweih und dem 30. Brunnenfest war mit 500 Fans der Renner.

Vom Kirchenzug und Festgottesdienst (Bericht folgt) bis zum Bubble-Ball-Soccer-Turnier reichte das Programm der Kirchweih und des 30. Brunnenfests der Feuerwehr am Sonntag. Weit über 1000 Besucher feierten mit.

Zwei, die von Anfang an für das Fest mitverantwortlich sind, sind Helmut Ermer, der sich um die Verpflegung kümmert, und Christa Kick, die mit ihren Feuerwehrdamen die Kaffeestube betreibt. "Früher haben wir ein paar Bratwürstl gegrillt und dann vielleicht noch Fleisch. Heute bieten wir komplette Essen an", erzählt Ermer. So gab's mittags Schweinshaxen, Braten mit Knödel oder Schnitzel. Über 100 Essen gab Ermers Team aus. "Den Leuten schmeckt's und das freut uns", sagte Ermer. In der Kaffeestube gingen 60 Kuchen und Torten über die Theke. Am Nachmittag bildeten sich teils 30 Meter lange Schlangen. 15 Helferinnen hatte Kick, und die sind top, lobte sie.

Langweilig wird es beim Brunnenfest nicht. Die Feuerwehrjugend zaubert immer wieder etwas Neues aus dem Hut. Heuer war es ein Bubble-Ball-Soccer-Turnier - eine Riesengaudi für die 14 Teams. Jedes bestand aus fünf Spielern, die in riesige XXL-Bälle schlüpften und dann hieß es auf der Wiese beim Festplatz "Anrempeln ausdrücklich erlaubt". Es gab eigentlich keine Regeln, die Spieler donnerten aufeinander los, überschlugen sich, blockten ab und schossen auch noch Tore. Überschläge waren da massig, aber der Bubble-Ball verhinderte hinterlistige Angriffe oder auch Verletzungen.

Am Abend spielten "Grögötz-Weißbir". "Die Jungen sagen uns, welche Kapelle läuft und danach richten wir uns", erklärte Feuerwehrvorsitzender Reinhard Ach. Die Band kündigte "einen Rausch für die Ohren" an und der erfasste die Besucher auf dem gefüllten Festplatz in der Dorfmitte. Bereits nach den ersten Takten standen die Jugendlichen, natürlich in Tracht, in den Vorderreihen auf den Bänken , feierten, klatschten und sangen. Die Party ging bis weit nach Mitternacht.

Ergebnisse: Bubble-Ball-SoccerVorrunde: KLJB Großenschwand - Heimatfest Waldthurn 0:7; SV-P Irchenrieth - Kirwaleit Woppenrieth 3:1; Feuerwehr Spielberg - Kirwaleit Weißenbrunn 1:2; KLJB Irchenrieth/Michldorf 1:3; 40er - DJK Irchenrieth 1:4; Jugendfeuerwehr Irchenrieht - Kälte Grohmann 2:3; Wolfsrudel - Obergeil 3:1. Viertelfinale: Heimatfest Waldthurn - SV-P Irchenrieth 2:1; Kirwaleit Weißenbrunn - Feuerwehr Bechtsrieth 0:4; DJK Irchenrieth - Kälte Grohmann 4:2; Wolfsrudel - KLJB Irchenrieth/Michldorf 0:2. Halbfinale : Heimatfest Waldthurn - Feuerwehr Bechtsrieth 1:2 und DJK Irchenrieth - KLJB Irchenrieth/Michldorf 2:0. Platz Drei: Heimatfest Waldthurn - KLJB Irchenrieth/Michldorf 3:0. Finale: Feuerwehr Bechtsrieth - DJK Irchenrieth 2:1. Die Sieger erhielten 50 Liter Bier, die Zweiten 30 Liter und die Dritten 20 Liter. (fz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.