Firmung von 19 Förderschülern aus dem HPZ
Siegel aus Chrisam auf Stirn

19 Mädchen und Buben aus der Förderschule des Heilpädagogischen Zentrums in Irchenrieth empfingen von Weihbischof Dr. Josef Graf aus Regensburg in der Pfarrkirche in Michldorf das Sakrament der Firmung. Pfarrer Alfons Forster und Religionslehrerin Eva Wagner hatten gemeinsam mit den Kindern den Tag vorbereitet. Bild: grm
Vermischtes
Irchenrieth
02.05.2016
68
0

Es war ein besonderer Tag für das Heilpädagogische Zentrum und die gesamte Pfarrei. Glockenläuten und Orgelmusik erklangen beim Einzug der 19 Schüler.

/Michldorf. Weihbischof Dr. Josef Graf aus Regensburg spendete in der Pfarrkirche St. Ulrich den Jugendlichen aus der Förderschule des HPZ die Firmung. Pfarrer Alfons Forster und zwei Firmkinder hießen den Weihbischof mit Blumen willkommen.

Heidi Reil an der Orgel und mit Gesang sowie der Schulchor des HPZ unter Leitung von Irene Kausler musizierten. Vor dem Altar stand ein großes Plakat, auf dem das Pfingstgeschehen und Fotos der Firmlinge zu sehen waren.

Aus der ganzen Region


Forster und Religionslehrerin Eva Wagner hatten die Firmlinge vorbereitet. Die Jugendlichen waren mit Paten, Eltern, Geschwistern und Angehörigen aus der Region von Eschenbach über Neustadt, Weiden bis Eslarn und Oberviechtach gekommen.

"Atme in uns, Heiliger Geist", sang der Chor zu Beginn. "Wenn man von jemanden begeistert ist, so möchte man sein wie dieser Mensch", stellte der Weihbischof fest. "Jesus kann uns etwas von seinen Fähigkeiten geben, er schenkt uns seinen Heiligen Geist."

Die Handauflegung bei der Firmung bedeute, dass man den Menschen möge und beschützen wolle. Das Chrisamöl sei ein Zeichen dafür, dass Jesus ihn mit seiner Kraft erfüllen wolle. Jeder bekomme von Eltern und Paten Geschenke. "Doch Jesus beschenkt euch, wie es kein Mensch kann, er schenkt euch den Heiligen Geist", so der Weihbischof.

Nach der Erneuerung des Taufgelübdes traten die Kinder mit den Paten einzeln nach vorne, nannten ihren Namen und der Weihbischof zeichnete ihnen mit den Worten "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist" mit Chrisam ein Kreuz auf die Stirn. Firmlinge, Geschwister, Eltern, Lehrer und HPZ-Vorsitzender Josef Rupprecht trugen Fürbitten vor. Mit dem Lied "Herr gib mir Flügel" und einem Segenslied erfolgte der Auszug aus der Kirche zum gemeinsamen Mittagessen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.