Fortschritt der Bauarbeiten in Irchenrieth
Kontoauszüge und Kuchen

Bürgermeister Josef Hammer (rechts) freut sich über den von Dirk Bodes (links) vorgegebenen Eröffnungstermin Mitte Juni. Auch Norma-Vertreter Herbert Zangl (Zweiter von rechts) und Bäckereibesitzer Juliane und Robert Kutzer (Dritte und Vierter von rechts) sind zufrieden. Raiffeisenbankvertreter Bernhard Wolf (Zweiter von links) müsste noch nachbessern. Bild: fz
Vermischtes
Irchenrieth
01.04.2016
117
0

Zwischenbilanz an der Bundesstraße 22 in Irchenrieth: Das Gebäude für den Discounter Norma, den Getränkemarkt Markgrafen und die Metzgerei Hausner steht bereits. Eines aber fehlt noch.

Die Bauarbeiten für das Backhaus Kutzer haben noch nicht begonnen. "Aber das läuft ab April. Wir planen lang und bauen schnell", versicherten Juliane und Robert Kutzer. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Investors, Dirk Bodes von der Rebo-Consult, Gebietsleiter Herbert Zangl des Norma-Geschäfts und Bernhard Wolf von der Raiffeisenbank Weiden begutachteten sie die Baufortschritte.

Neue Bürger


Das Backhaus mit Café könne daher ab Mitte Juni eröffnen. Diesen Termin gibt Bodes als Zeitschiene vor. Bisher hätten die Firmen optimal gearbeitet. Mindestens 20 Häuser werden heuer gebaut. Damit knackt die Gemeinde die 1400-Einwohnergrenze. "Das war nicht unbedingt ausschlaggebend für das Nahversorgungszentrum, sondern die Kombination", machten Bodes und Zangl deutlich.

Steigende Einwohner und ein Heilpädagogisches Zentrum mit 800 Arbeitsplätzen seien optimal. Das Café des Backhauses will das Ehepaar Kutzer auch Sonntagvormittag öffnen. Durch das abgesetzte Gebäude mit Außenbereich sei eine Wohlfühlathmosphäre gegeben. Der Raiffeisenstandort muss noch nachbessern. Der Geldautomat braucht einen Kontoauszugdrucker. "Es ist wichtig, dass die Leute nicht wegen einem Kontoauszug nach Weiden fahren müssen", betonen der Investor, die Unternehmer und der Bürgermeister.

Wolf verdeutlichte, dass die Bank die Inanspruchnahme und die Entwicklung vor Ort genau verfolgen werde. Liefe es gut, sei ein Kontoauszugdrucker nicht ausgeschlossen.

Von 25 bis 30 neuen Arbeitsplätzen ist die Rede, die vorzugsweise an Irchenriether oder Bürger der Umgebung vergeben werden sollen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Norma (8)Dirk Bodes (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.