Fußballer wieder fit
Fußballer zurück

Vermischtes
Irchenrieth
17.02.2016
69
0

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall im Vorjahr wollen es die Fußballer des Heilpädagogischen Zentrums diesmal wissen. Der HPZ-Reha-Sport fährt am Samstag mit der ersten und zweiten Mannschaft zum Bayernturnier. Dies ist ein "Lebenshilfe-Hallenfußball-Cup" für Menschen mit Behinderung.

Die Vorrunde wird mit 23 Teams in Zolling bei Freising und in Erlangen ausgetragen. Das Finale ist am 12. März in Erlangen. "Da sind wir dabei", bestätigt Thomas Frisch vom "RehaSport"-Team. Gemeint ist damit die "Erste", die in der Bayernliga antreten wird. Auch der zweiten Mannschaft, die von der B- in die A-Liga aufstieg, rechnet er Chancen zu. "Wir wollen mit beiden Teams in die Endrunde nach Erlangen."

Schirmherrin des Turniers ist die Landtagspräsidentin und Vorsitzende der Bayerischen Lebenshilfe, Barbara Stamm. Die Irchenriether sind in Zolling an der Reihe. Um 9.30 Uhr beginnt das Turnier. Die Erste Mannschaft spielt in der Bayernliga-Vorrunde gegen die west-mittelfränkischen Werkstätten Ansbach, die Ulrichswerkstätten Augsburg, die Deggendorfer Werkstätten, das Team Regens-Wagner Dillingen sowie Stiftung St. Johannes Schweinspoint.

Den Titel holen


Zeitgleich läuft in der Gruppe B das Landesligaturnier, in dem das HPZ-RehaSport-Team II gegen die Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten Traunreut, die Regensburger Werkstätten, die Lebenshilfe-Werkstätten München, die Landshuter Werkstätten und die Isar-Würm-Werkstätten Landshut spielt. Die Irchenriether fahren mit einer 18-Mann starken Mannschaft. Oberhaut ist Thomas Fritsch mit Thomas Malzer.

Am 27. Februar ist das zweite Vorrundenturnier Bayern Mitte/Nord in Erlangen. Die drei Besten aus den Vorrunden qualifizieren sich für die Endrunde am 12. März in Erlangen.
Weitere Beiträge zu den Themen: HPZ-RehaSport (1)Bayernturnier (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.