Raittenbachclub feiert Zoiglfest
Goißlschnalzer und Zoiglbier

Mit drei Schlägen zapfte Albert Gruber das erste Fass Zoigl gekonnt an und stieß mit seinen RC-Freunden und den Musikern von "Power Hoch 5" auf ein erfolgreiches Fest an. Bild: grm
Vermischtes
Irchenrieth
28.07.2016
52
0

Großartiger Besuch, ideale Witterung, ein abwechslungsreiches, attraktives Programm und hervorragende Musiker sind Garanten für ein überaus erfolgreiches Fest. So auch beim RC 07 Irchenrieth.

Die Veranstalter hatten am Samstag Glück mit dem Wetter. So bevölkerten die zahlreichen Gäste im idyllischen Ambiente des "Girglsbauernhofs" von Anfang an das Zelt, den Stodl und den Innenhof. Die "Zoiglmusikanten" um Kare Schmucker stimmten schwungvoll auf das Fest ein. Die nur zwölf Mitglieder des 2007 gegründeten Raitenbachclubs (RC 07) hatten beim inzwischen zehnten Zoiglfest alles bestens organisiert. Albert Gruber zapfte das erste Fass des süffigen Zoigls an, was er mit drei Schlägen meisterte.

Gruber rief in seiner Begrüßung aus aktuellem Anlass zu einem kurzen Gedenken an die Opfer des Amoklaufes im Olympia-Einkaufszentrum in München auf. Besonderer Dank galt der Familie Rothballer als Hausherren und Hauptorganisator Johann Ram, ebenso seinen RC-Freunden und den weiteren Helfern. Reger Betrieb herrschte vor Ritas Brotzeitstube vom Dorfladen "Ums Eck" und an Mikes Fischbraterei. Mit Beifall wurden die fünf jungen Musiker von "Power Hoch 5" begrüßt, die aus den "Original Oberkrainer Freunden" aus Amberg hervorgegangen sind.

Sie boten Oberkrainer-Musik auf hohem Niveau und sorgten für beste Stimmung. Bei Solostücken brillierten Simon auf dem Akkordeon, Moritz mit der Klarinette, Jonas auf der Trompete, Stefan auf der Gitarre und Christian am Bariton. Sie zeigten, dass sie Meister auf ihren Instrumenten sind, und animierten das Publikum zum Klatschen und Schunkeln und immer wieder zu spontanem Applaus. "Die Musiker sind der Wahnsinn, und das gesamte Fest ist unglaublich", schwärmte eine jugendliche Besuchergruppe aus einem Nachbarort. Johann Ram überreichte mit den Bedienungen Rosen an die Musiker. Diese mussten etliche Zugaben machen, ehe sie um Mitternacht das Abschiedslied spielen durften.

Eine weitere Attraktion waren die Auftritte der "Auerbacher Goißlschnalzer", die auf den Tischen ihre Peitschen schwangen. Bei einer Tombola gab es 75 Preise zu gewinnen, den Hauptpreis, einen Flachbildfernseher, nahm der Irchenriether Roland Bodensteiner mit nach Hause. Als Gewinner des letztjährigen Luftballonwettfliegens erhielten Lisa Kick und Julian Fechner Preise. Vom Erlös dieses Zoiglfestes gibt der RC eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.