Aufstieg in die zweite Liga
Kastler Schützen vor dem entscheidenden Wettkampf

Sie hoffen auf den Aufstieg der Kastler: (von links) Betreuer Andreas Kausler, Maria Kausler, Michael Buchbinder, Simona Bachmayer, Lukas Haberkorn, Sandra Raps und Vorsitzender Wolfgang Raps. Bild: rwo
Sport
Kastl bei Kemnath
07.04.2016
34
0

Nach der souveränen Meisterschaft in der Bayernliga Nord/Ost geht es am Wochenende für die erste Luftgewehrmannschaft der Kastler Sportschützen um den Aufstieg in die zweite Bundesliga.

Beim Aufstiegskampf auf der Olympiaschießanlage München-Hochbrück wird nicht wie in der Bayernliga üblich, "Mann gegen Mann" geschossen. Stattdessen müssen alle qualifizierten Mannschaften zwei Wettkämpfe bestreiten, bei denen die erzielten Ringzahlen jedes Teams zusammengezählt werden. Nur die besten drei Teams werden die Startberechtigung für die 2. Bundesliga erhalten.

An diesem Tag brauchen die Kastler eine gute Form, starke Nerven und natürlich auch eine große Portion Glück, um sich gegen die starken Mitstreiter durchzusetzen. Eine klare Favoritenrolle kann vermutlich keinem der Teams zugesprochen werden, dafür sind alle Mannschaften zu gut besetzt. Die Kastler selbst können selbstbewusst nach München fahren, haben sie doch über die gesamte Saison konstant starke Leistungen erbracht. Mit einem Saisondurchschnitt von 391 Ringen war Maria Kausler beste Schützin des Teams vor Michael Buchbinder mit 389 Ringen, welcher zudem mit 396 Ringen das beste Einzelresultat verbuchen konnte. Auch Lukas Haberkorn, Sandra Raps (beide 388 R.) sowie Simona Bachmayer (387 R.) trugen zum hervorragenden Saisonergebnis bei.

Auch Sassanfahrt dabei


Beim Aufstiegskampf nimmt aus der Bayernliga Nord/Ost neben den Oberpfälzern auch der Vizemeister aus Oberfranken, die SG "Andreas Hofer" Sassanfahrt, teil. Weiter treten noch die Erst- und Zweitplatzierten der anderen drei Bayernligen zur Ausscheidung an. Dies sind die Schützengilde Waldkraiburg, Bergschützen Voglarn, Winterlust Staudheim, Eichenlaub Unterstall, SSG Dynamit Fürth sowie der SV Höbing.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.