Schießen
Schützen starten mit zwei Siegen

Die Kastlerin Simona Bachmayer (links) war in der Partie gegen Andrea Heyland von der FSG Kempten bestens aufgelegt und gewann mit 393 zu 389 Ringen. Bild: rwo
Sport
Kastl bei Kemnath
05.10.2016
36
0

Die erste Gewehrmannschaft der Kastler Sportschützen bestritt ihr Debüt in der 2. Bundesliga. Zu Beginn der Wettkampfsaison schossen die Kastler zu Hause. Und sie sorgten gleich für zwei Überraschungen.

Die Kastler erwarteten den SV Post Plattling, die FSG Kempten und den Eichenlaub Unterstall. Im ersten Durchgang setzte sich Hubertus Kastl vor rund 100 Zuschauern gegen Plattling mit 3:2 durch. In der Spitzenpartie standen sich Maria Kausler und Monika Dummer gegenüber. Die Schützinnen lagen bis zur Hälfte gleichauf. Kausler steigerte sich und beendete mit zwei 99er Serien den Vergleich. Mit 393:388 Ringen sorgte sie für den ersten Einzelpunkt. Einen schlechten Start erwischte Michael Buchbinder gegen Karsten Strobelt. Mit einer 95er Serie geriet er in Rückstand und unterlag mit 386:394 Ringen.

Raps holt zweiten Punkt


Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Lukas Haberkorn und Petra Scheibenzuber auf Position 3. Nach der zweiten Serie lag der Kastler einen Ring vorne, trotzdem verlor er mit 387:388 Ringen. Sandra Raps und Rainer Mayer starteten mit einer 99er Serie furios. Nach der vorletzten Serie lag Raps einen Ring in Führung. Die Kastlerin beendete den Wettkampf mit fünf Zehnern. Sie sorgte mit 385:384 Ringen für den zweiten Punktgewinn. Einen verhaltenen Start zeigte Simona Bachmayer gegen Rebecca Preisinger. Mit einer 96er Serie gestartet, lag sie nach der ersten Serie zwei Ringe in Rückstand. Anschließend ließ die Kastlerin mit 99/100/100 drei Top-Serien folgen. Mit 395:388 Ringen holte sie den Punkt und machte den Sieg perfekt.

Im zweiten Durchgang ging es gegen die FSG Kempten. Die Kastler gewannen erneut mit 3:2. In der Spitzenbegegnung trat Maria Kausler gegen Simon Wölfl an. Kausler startete stark. Zwar leistete sie sich eine kleine Schwächephase, der Sieg mit 391:388 Ringen war nicht gefährdet. Michael Buchbinder unterlag Katharina Rommel mit 391:396 Ringen. Auf der Mittelposition trat Lukas Haberkorn gegen Susanne Angeli an. Nach einem guten Anfang ließ Haberkorn nach. Er musste seiner Gegnerin mit 391:393 Ringen den Vortritt lassen. In der vierten Partie ging Sandra Raps gegen Monika Gottwald ins Rennen. Beide starteten mit einer 98er Serie, doch die Allgäuerin brach ein. Raps gewann mit 391:383 Ringen.

Bachmayer trumpft auf


Einen hervorragenden Wettkampf lieferte Simona Bachmayer gegen Andrea Heyland ab. Zwar lag sie nach der Auftaktserie in Rückstand, allerdings trumpfte sie mit den Folgeserien von 100/98/98 auf. Mit 393:389 Ringen holte sie den Punkt zum Sieg. In zwei Wochen treffen die Kastler auf die Teams von SV Petersaurach und Singoldschützen Großaitingen.

Ergebnisse 1. Spieltag

SV Petersaurach 2 - FSG Der Bund München 2 4:1; Singoldschützen Großaitingen - SSG Dynamit Fürth 2 3:2; FSG Der Bund München 2 - Singoldschützen Großaitingen 0:5; SV Petersaurach 2 - SSG Dynamit Fürth 2 3:2; SG Holzolling - SV Pfeil Vöhringen 0:5; SG Zaitzkofen - HSG München 2 3:2; SV Pfeil Vöhringen - SG Zaitzkofen 4:1; SG Holzolling - HSG München 2 3:2; Hubertus Kastl - Post SV Plattling 3:2; Eichenlaub Unterstall - FSG Kempten 3:2; Post SV Plattling - Eichenlaub Unterstall 4:1; Hubertus Kastl - FSG Kempten 3:2
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.