Schießsport
Hubertus fährt zum Aufstiegskampf

Die Luftgewehrmannschaft von Hubertus Kastl ist Bayernliga-Meister und kämpft am 9. April um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Von links: Michael Buchbinder, Simona Bachmayer, Lukas Haberkorn, Maria Kausler, Ligaleiter Herbert Tröger und Sandra Raps. Bild: rwo
Sport
Kastl bei Kemnath
09.03.2016
47
0

Die Luftgewehr-Schützen von Hubertus Kastl sind souveräner Meister der Bayernliga. Nun geht es zusammen mit Andreas Hofer Sassanfahrt zur Aufstiegsrunde im April nach München-Hochbrück.

Wie vor dem Finaltag bereits zu erwarten war, nutzten die Kastler ihren Heimvorteil und sicherten sich den Titelgewinn. Auf der Schießanlage in Kastl waren alle Mannschaften der Liga am Start. 40 Schützinnen und Schützen traten mit dem Luftgewehr an, um sich die letzten Punkte der Saison zu holen.

Im ersten Durchgang gegen Aufsteiger SG "Tiefes Tal" Opperdorf war einigen Kastlern die nervliche Anspannung anzumerken. Mit dem schlechtesten Saisonergebnis erkämpfte man sich einen mühsamen und glücklichen 3:2-Erfolg. Die Ergebnisse (Kastl zuerst): Maria Kausler - Markus Islinger 392:390, Lukas Haberkorn - Lisa Iberle 384:388, Michael Buchbinder - Sybille Neumeier 388:388 (Stechschießen: 9:8), Sandra Raps - Christian Stahl 386:382, Simona Bachmayer - Eva Wild 383:385.

Im letzten Durchgang des Tages stand Hubertus der SG "Wilhelm Tell" Laaber gegenüber. Hier konnte man in gewohnter Weise eine souveräne Mannschaftsleistung abrufen. Gegen den Vizemeister des Vorjahres kam man so zu einem klaren 4:1-Erfolg. Die Ergebnisse (Kastl zuerst): Maria Kausler -Marion Dummer 394:394 (Stechschießen: 9:10), Lukas Haberkorn - Manfred Kornprobst 382:380, Michael Buchbinder - Martin Plank 388:385, Sandra Raps - Oliver Stadler 390:385, Simona Bachmayer - Katharina Wagner 390:379.

Durch die beiden Siege sicherten sich die Kastler Sportschützen ungeschlagen die Meisterschaft vor dem stärksten Verfolger, der SG "Andreas Hofer" Sassanfahrt. Auch die Oberfranken konnten erwartungsgemäß ihre beiden letzten Partien gewinnen. Diese beiden Mannschaften werden nun am Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga am 9. April in München-Hochbrück teilnehmen. Auch auf den weiteren Positionen wurden spannende und richtungsweisende Begegnungen ausgetragen. Nach dem vorletzten Durchgang sah es so aus, als ob die Schützen aus Holzhammer den bereits vor dem Finaltag abgestiegenem Team aus Fuchsmühl folgen würden. Die Mannschaft von Oppersdorf schien zu diesem Zeitpunkt gesichert. Mit dem letzten Durchgang wendete sich jedoch nochmals das Blatt: Neben Fuchsmühl muss auch Oppersdorf den Weg in die untergeordnete Oberpfalzliga des BSSB antreten.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die teilnehmenden Mannschaften durch den Ligaleiter Herbert Tröger ausgezeichnet. Die drei Erstplatzierten der Einzelwertung, Sebastian Drawert (Sassanfahrt/392), Ferdinand Stipberger (Holzhammer/391) und Sabrina Hößl (Fuchsmühl/391) erhielten kleine Geschenke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schießen (28)Hubertus Kastl (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.