Im Taubenschlag
Fressfeind als Untermieter

Was sitzt denn da? Ein Turmfalkenpaar nutzt Rudi Stahls Taubenschlag in Kastl als Nest für ihre fünf Jungen. Bild: ask
Vermischtes
Kastl bei Kemnath
05.06.2016
208
0

Rudi Stahl senior staunte nicht schlecht, als er zuletzt in seinen Taubenschlag schaute, um nach jungen Tauben zu sehen: In der guten Stube saßen zwar Vögel, Tauben waren es aber nicht - fast schon im Gegenteil. Ein Greifvogel hat dort seine Eier gelegt, fünf muntere Junge waren bereits geschlüpft. Stahl geht davon aus, dass es sich um junge Turmfalken handelt.

Die Elterntiere sind nur schwer zu beobachten. Im Schnellflug versorgen sie ihre Küken mit reichlich Mäusen und Würmern. Aber auch Singvögel stehen auf dem Speiseplan. Stahl ist schon gespannt auf die ersten Flugversuche der jungen Falken. Besichtigen kann man die Jungvögel laut Rudi Stahl bis dahin nicht. Sie sollen so wenig wie möglich gestört werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.