Musikstil der „New Relations“ kommt bestens an
Fröhlich und tiefgründig

Ob mit Gute-Laune-Swing-Pop oder tiefgründig-jazzigen Balladen - die "New Relations" trafen den Geschmack ihrer Zuhörer. Bild: stg
Vermischtes
Kastl bei Kemnath
28.06.2016
70
0

Außergewöhnliche Musik, super Stimmung und ein gütiger Wettergott: Der Kulturtreff hatte zu einem ganz besonderen Konzert eingeladen. Zum zweiten Mal präsentierte die junge Band "New Relations", diesmal auf dem Gelände des Schloss Wolframshof, ihren ganz besonderen Musikstil. Die fünf Musiker aus Bayreuth spielten ausschließlich selbst geschriebene Lieder von Amelie Tenzler und Alexandra Leschinsky.

Aufhorchen ließen sie aber auch mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Instrumenten - vom Bass über Gitarren und Ukulele bis zur Geige. Der Stil bewegte sich zwischen Gute-Laune-Swing-Pop und tiefgründig-jazzigen Balladen. Die über 50 Zuschauer lauschten den eineinhalb Stunden Musik und amüsierten sich köstlich über die einzige deutschsprachige Einlage - eine poppige A-capella-Version der Loreley.

Der Abend war ein voller Erfolg, bei dem, neben kulturellen Genuss, auch die Biercocktails neue Freunde fanden. Auf den nächsten besonderen Abend mit dem Endow County Ukulene Orchester können sich die Besucher bereits am Samstag, 2. Juli, am gleichen Spielort freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.