Im Seniorenheim St. Josef zur Adventszeit Tradition
Basar mit viel Anklang

Beim ersten Kastler Adventsbasar in diesem Jahr, der im Seniorenheim St. Josef stattfand, gab's zahlreiche Köstlichkeiten und Leckereien, die nicht nur den Erwachsenen gefielen, wie der "gelbe Engel" Daniela Kerschensteiner (Bild) erzählte. Bild: jp
Freizeit
Kastl
29.11.2016
26
0

Der schon zur Tradition gewordene Adventsbasar ging im Kastler Seniorenheim St. Josef über die Bühne. Die Initiatorinnen waren die Alltagsbetreuerinnen und "gelben Engel" des Heims: Olga Hiller, Daniela Braun, Daniela Kerschensteiner, Johanna und Petra Graml, Irmgard Engelhardt, Christiane Bartl und die Pflegefachkraft Erika Wittmann, die zusammen gute Einfälle hatten.

So gestaltete man in der Aula des Heims ein Adventshäuschen, das auch als Verkaufsstand diente und wo es zahlreiche Leckereien und Handarbeiten zum Bewundern und zum Kaufen gab.

Das Sortiment reichte von selbstgemachten Marmeladen, Fruchtlikören, Plätzchen, Stollen und Pralinen bis zu Handarbeitssachen, gebastelten Christbaumschmuck, Tierfiguren Weihnachtskarten sowie gestrickten bunten Kindersöckchen, Mützchen und auch Socken für Erwachsene. Ferner verwöhnte man die Besucher mit Punsch, Kaffee, Kuchen und Torten von den "gelben Engeln".

Zur Eröffnung begrüßte Heimleiterin Monika Breunig die zahlreichen Gäste, Bürgermeister Stefan Braun, und dessen Vorgänger Hans Raab, und freute sich über den Anklang, den der Adventsbasar gefunden hat.

Braun bedankte sich bei den Initiatorinnen, beim Personal, bei den Angehörigen der Heimbewohner und den Besuchern. Auch bedankte er sich im Namen der Bewohner für den Einsatz und die Liebe des Personals zu ihren Schutzbefohlenen.

Mit dem Erlös, so Monika Breunig, werden Anschaffungen für die Alltagsbetreuung finanziert, die sonst nicht möglich gewesen wären.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.