Dritte Kastler Kunst-Tage ab Samstag, 26. September, im Steinstadel - Auch Atelierbesuche sind ...
Kunst mit Kettensäge und Rost auf Leinen

Kultur
Kastl
24.09.2015
18
0
Zum dritten Mal finden die Kastler Kunst-Tage im Steinstadel statt - diesmal von Samstag bis Sonntag, 26. September bis 11. Oktober. Die Veranstalter vom Verein für Tourismus und Gewerbe haben dafür diesmal Werke von Marion Steger, Tobias Freude, Christiane Osann, Karin Wexler und Quado 78 zusammengestellt.

Marion Steger kommt aus Deggendorf. Sie bearbeitet Holzstämme mit einer Kettensäge und lässt so Skulpturen in einer unverkennbaren Form entstehen. In Friedberg bei Augsburg haben Tobias Freude und Christiane Osann ihre Ateliers. Tobias Freude verwendet für seine Sprachskulpturen ausschließlich Untersberger Marmor. Als Kontrast dazu sind die Arbeiten von Christiane Osann aus weichem Lindenholz geschnitzt.

Karin Wexler aus Neumarkt arbeitet bei ihren Stahlbildern mit Rost auf Leinen: Die pulverige Oberfläche bekommt im Lauf der Zeit eine grüne und manchmal auch blaue Patina. Der Kastler Quado 78, der mit seinem bürgerlichen Namen nicht in Erscheinung tritt, bezeichnet seine Bilder als Inhouse-Street-Art.

Nach der Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 26. September, um 18 Uhr kann sie bis 11. Oktober jeweils zu folgenden Zeiten besucht werden: Samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr. Zur Deckung der Kosten wird von den Besuchern ein Eintritt von zwei Euro verlangt. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sind frei.

Auch in diesem Jahr ermöglichen die Kastler Künstler Georg Pickl, Michael Pickl, Stefan Stock sowie Chantal Gagnon-Haack und Björn Haack (Atelier Gagnon) einen Besuch ihrer Wirkungsstätten und zwar am Samstag/Sonntag, 10. /11. Oktober.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.