Alles neu für Plastik & Co.

Der Ausbau des Kastler Wertstoffhofs ist abgeschlossen, geteert wurde auch schon. Jetzt fehlen nur noch der Zaun mit einem Tor und die Rampen zu den Containern. Spätestens am 22. Juni soll Wiedereröffnung sein. Bild: jp
Lokales
Kastl
09.06.2015
0
0

Spätestens in zwei Wochen ist der Wertstoffhof wieder offen: Diese gute Nachricht war ein Thema im Gemeinderat. Ein anderes war die Ankündigung, dass der Ausbau der B 299 verschoben wird.

Die Arbeiten an der Bundesstraße im Ortsbereich von Kastl hätten eigentlich bereits dieses Jahr in den Sommerferien über die Bühne gehen sollen. Jetzt werden sie erst ein Jahr später, also im Sommer 2016, erledigt.

Die Wiedereröffnung des Kastler Wertstoffhofs wird von der Bevölkerung bereits sehnlichst erwartet. Bürgermeister Stefan Braun teilte dazu mit, dass die Teerung der Flächen inzwischen abgeschlossen sei.

Nun müssten nur noch der Zaun und die Rampen für die Container angebracht werden. Mit einer Wiedereröffnung des Wertstoffhofs ist laut Braun in etwa zwei Wochen, spätestens jedoch am Montag, 22. Juni, zu rechnen.

Braun gab auch bekannt, dass der geplante Ausbau der B 299 im Ortsbereich Kastls und die Sanierung des Gehwegs heuer nicht mehr möglich sind. Das Projekt musste auf Sommer 2016 verschoben werden.

Die Gründe hierfür liegen beim Bauamt Amberg-Sulzbach: Es habe die Planungen wegen dringender, anderer Arbeiten nicht fertiggestellt. Es könne auch die nötigen Haushaltsmittel nicht bereitstellen, da sich die Ausbaukosten deutlich erhöht hätten. Ende dieses Jahres soll die Planung fortgesetzt werden, damit der Ausbau dann zuverlässig 2016 über die Bühne gehen kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.