Auf Tuchfühlung mit "Sieglinde"

Auf Tuchfühlung mit "Sieglinde" (stg) Für 38 Kinder und sechs Erzieherinnen aus dem Kinderhaus Pusteblume war der Besuch des Wildparks in Mehlmeisel ein großes Erlebnis. Bei einer Führung inklusive Fütterung gab es viele Tiere zu sehen: Auerhühner, Birkenwild, Fuchsbaby "Karlchen" und Waschbär "Bubi". Bei den Wildschweinen lernten die Kleinen, dass die Mama "Bache" heißt, der Papa ein "Keiler" ist und man die Babys "Frischlinge" nennt. Täuschend echtes Röhren auf einer Gießkanne lockte Hirschkuh "Siegli
Lokales
Kastl
19.06.2015
0
0
Für 38 Kinder und sechs Erzieherinnen aus dem Kinderhaus Pusteblume war der Besuch des Wildparks in Mehlmeisel ein großes Erlebnis. Bei einer Führung inklusive Fütterung gab es viele Tiere zu sehen: Auerhühner, Birkenwild, Fuchsbaby "Karlchen" und Waschbär "Bubi". Bei den Wildschweinen lernten die Kleinen, dass die Mama "Bache" heißt, der Papa ein "Keiler" ist und man die Babys "Frischlinge" nennt. Täuschend echtes Röhren auf einer Gießkanne lockte Hirschkuh "Sieglinde" an. Luchs "Charles" war ebenfalls nicht scheu, "Diana" hütete derweil die Luchskinder in der Höhle. Einen Blick auf die Kleinen ermöglichte eine Kamera in der Kinderstube. Anschließend ging es zum größten Vogelhaus Deutschlands. Nach einer Brotzeit auf dem Spielplatz ging es zum Streichelzoo, bevor der Bus die Kinder wieder nach Kastl brachte. Bild: stg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.