Ausgezeichnete Politiker

Lokales
Kastl
16.10.2014
1
0

Es waren Tage der Ehrungen für einige Kastler Kommunalpolitiker. Die zwei Bürgermeister nutzten am Dienstag die Gemeinderatssitzung, ihnen zu den Auszeichnungen zu gratulieren, dabei konnte sich einer der beiden eigentlich gleich selbst beglückwünschen.

So hatte Gemeindeoberhaupt Josef Etterer erst am Montag selbst die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze von Regierungspräsident Axel Bartelt erhalten (wir berichteten). Ebenso zu den Geehrten in Speinshart gehörte dessen Amtsvorgänger und jetziger Gemeinderat Bruno Haberkorn, der 20 Jahre lang an der Spitze der Kommune stand. Mindestens 18 Jahre im Gemeinderat waren Elisabeth Streng, Robert Schraml sowie der seit der letzten Wahl nicht mehr im Gremium vertretene Josef Raps. Dafür gab es die Kommunale Dankurkunde des Bayerischen Staatsministeriums des Innern. Ihnen gratulierten Etterer und sein Stellvertreter Arno Stahl ebenfalls.

Der Rathauschef teilte mit, dass Landkreis und Regierung der Oberpfalz auf der Suche nach geeigneten Unterkünften für Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge seien. In der Kommune gebe es jedoch keine Einrichtungen, die die Anforderungen hierfür erfüllen würden. Interessierte Privatpersonen, die entsprechende Räumlichkeiten bereitstellen könnten und wollten, sollten sich bei der VG-Verwaltung in Kemnath melden.

Etterer berichtete weiter, dass seit wenigen Tagen die Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Schule und Kindergarten laufen. Für eine mögliche Dorferneuerung in Kastl, so Etterer auf eine Anfrage aus der vergangenen Sitzung, gebe es aktuell wohl keine Chance. Das Amt für Ländliche Entwicklung habe ihm mitgeteilt, dass dies kurzfristig nicht möglich sei. Das Gremium war sich aber einig, in dieser Angelegenheit am Ball zu bleiben.

Michael Kraus (FW) warf die Frage nach Hundeklos im Gemeindegebiet auf, da es immer wieder Beschwerden von Bürgern über entsprechende Hinterlassenschaften gebe. Fraktionskollegin Elisabeth Streng brachte den Wunsch aus der Bevölkerung vor, in der nächsten Wandersaison eventuell am Wandererparkplatz in Weha ein Dixi-WC aufzustellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.