Den Faden nicht verlieren

Die jungen Künstler aus Kastl sind mächtig stolz auf ihre überaus gelungenen Werke. Bild: rpp
Lokales
Kastl
14.09.2015
0
0
Der Ausschuss für Ehe und Familie hat sich im Ferienprogramm etwas Tolles für die Kinder ausgedacht. Doris Dimper, Martina Reger und Margit Braunreuther hatten zu einem kreativen Nachmittag eingeladen. Dreizehn Mädchen und Buben von acht bis zwölf Jahren waren gekommen, um Motive auf Holzbretter zu übertragen. Die Konturen wurden mit Nägeln nachgearbeitet, die mit bunten Fäden verwoben wurden. Das beliebteste Motiv war die Eule. Die Kinder fanden aber auch Gefallen an Friedenssymbolen, Blumen und Herzen. Jedes Bildnis wurde bewundert und gelobt. Diese Basteltechnik eignet sich für jedes Motiv, gerade auch für die Sterne im Advent. Durch die richtige Fadenführung entstehen herrliche Gebilde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.