Fahrerin erleidet Schnittwunden
Laster verliert Bodenhaftung

Auf lockeres Erdreich geriet nach Einschätzung der Polizei dieser Lastwagen beim Abladen auf der Erdaushubdeponie Allmannsfeld. Als es ins Rutschen kam, drehte es den Lkw auf die Seite. Seine 31-jährige Fahrerin erlitt lediglich einige Schnittverletzungen an der linken Hand. Bild: Steinbacher
Lokales
Kastl
23.09.2014
4
0
Irgendwo hatte die Fahrerin sogar Glück: Als ihr Lastwagen am Dienstag auf der Erdaushubdeponie Allmannsfeld umkippte, verletzte sie sich zwar, kam aber mit einigen weniger gravierenden Schnittwunden an der linken Hand noch glimpflich davon. Der Schaden an dem auf der Seite liegenden Lkw dürfte sehr viel schwerer ins Gewicht fallen, konnte aber zunächst nicht genauer beziffert werden, da erst schweres Bergungsgerät angefordert werden musste, um den Lastwagen wieder aufzurichten. Als Ursache für den Unfall nahm die Polizei an, dass die 31-jährige Fahrerin beim Abladen kurz nach 15 Uhr zu weit nach hinten gekommen war, so dass das lockere Erdreich nachgab und der Laster umkippte. Eine Gefahr für die Umwelt habe nicht bestanden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.