Gemeindebücherei möchte nicht den Anschluss an weitere Entwicklung verlieren
Bald E-Books im Bestand

Männer Mangelware. Das 23-köpfige ehrenamtliche Team der Kastler Gemeindebücherei zog Bilanz. Bild: due
Lokales
Kastl
20.02.2015
0
0
Beim Jahrestreffen des ehrenamtlichen Büchereiteams blickte der Leiter der Einrichtung, Georg Dürr, auf ein durchaus abwechslungsreiches Jahr zurück. Im Mittelpunkt stand erwartungsgemäß das 40-jährigen Bestehens der Bibliothek, das mit etlichen herausragenden Veranstaltungen begangen wurde. Stellvertretende Bürgermeisterin Monika Breunig dankte dem 23-köpfigen Team für dessen Engagement.

Dürr sprach von einer Vorzeigebücherei in der Region und konstatierte ein "überaus erfolgreiches Jahr" mit vielen Aktivitäten und einigen Neuerungen. In seinem Rückblick verwies er darauf, dass 2014 das Team im Schnitt knapp 60 Stunden pro Woche im Einsatz war. So seien insgesamt über 3000 ehrenamtliche Stunden zusammengekommen. Dennoch habe die gemeinsam von der Gemeinde und der Pfarrei getragene Bibliothek einen leichten Rückgang an Entleihungen verzeichnen müssen.

Zur Bestandspflege seien unterschiedliche Medien im Wert von rund 8500 Euro angeschafft worden. Das habe 13 300 Entleihen nach sich gezogen, wobei die Mitarbeiter 5500 Besuche registrierten. Derzeit kann auf einen Gesamtbestand von über 10 000 Medien zurückgegriffen werden. Er teilt sich in 8500 Bücher und 1500 Medien wie DVDs, Hörbücher, Computerspiele, Zeitschriften und Familienspiele auf. Auch über eine eigene Homepage (www.gemeindebuecherei-kastl.de) kann das Angebot durchforstet werden. 3000 Mal wurde dieser Service 2014 angenommen. Neben der Ausleihe von Medien bot die Einrichtung auch Veranstaltungen für jedes Altersspektrum an. Die Renner seien Führungen für die Schul- sowie Kindergartenkinder und Vorlesenachmittage.

Hinzu kamen 2014 Jubiläumsveranstaltungen wie das Kasperltheater "Doctor Döblinger" und ein Abend mit Toni Lauerer. Für heuer kündigte Dürr eine Fortsetzung der Vorlesestunden für Kinder, einen Bücherflohmarkt beim Bürgerfest und zwei Leserfahrten für Kinder und Erwachsene sowie einen Tag der offen Tür an. Auch eine Autorenlesung soll es geben. Ab Oktober will die Bücherei zudem E-Books in ihren Bestand aufnehmen, um technisch auf neuestem Niveau zu bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.