Grüne lösen in Kastl ihr Wahlversprechen ein
Markt lebt wieder auf

Am Seifen- und Kosmetikstand von Claudia Preischl herrschte reges Interesse an den selbst gemachten Kosmetika und den duftenden Badezusätzen. Bild: jp
Lokales
Kastl
07.10.2014
7
0
Die Wiedereinführung des Bauernmarktes auf dem historischen Marktplatz war erklärtes Ziel von Bündnis90/Die Grünen vor den Kommunalwahlen im März gewesen. Es gab in Kastl bis Ende der 70er Jahre einen solchen Bauernmarkt. Und tatsächlich findet er eine Neuauflage.

Jetzt, nach der Wiederbelebung, soll dieser Markt ab Frühjahr 2015 jeden zweiten Samstag im Monat organisiert und noch mit einer Pflanzenbörse bereichert werden. Am Samstag startete man mit den acht Ständen von der Naturkost über selbstkreierte Seifen, selbst gemachte Marmeladen, Blumen und Kränze. Gesticktes und Getöpfertes, Bio-Brot aus Stöckelsberg und frisch gebratene Bratwürste ergänzten das Sortiment - wobei am Bratwurststand die meisten Leute anstanden.

Ein Problem gibt es allerdings: Das sind der Verkehr und die Parksituation am Marktplatz - denn nicht alle Leute wollen zum Bauernmarkt. Und da war dann guter Rat oder eher Parkplatz teuer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.