Hederer lässt sich überzeugen

Die Suche nach einem Nachfolger für Adolf Pinzer (links) zog sich etwas in die Länge. Schließlich übernahm Thomas Hederer (Fünfter von links) das Amt des Vorsitzenden. Bild: wew
Lokales
Kastl
24.02.2015
14
0

Der Wechsel an der Spitze das Katholischen Männervereins hatte sich bereits vor der Jahreshauptversammlung angekündigt. Vorsitzender Adolf Pinzer hatte im Vorfeld seinen Rückzug aus der ersten Reihe erklärt. Er war jedoch nicht der Einzige, der sein Amt aufgab.

Der Wahlausschuss mit Bürgermeister Josef Etterer an der Spitze hatte im Pfarrsaal kein leichtes Amt. Neben Vorsitzendem Adolf Pinzer wollten auch der bisherige Kassier Adolf Legath und Schriftführer Hans Trastl nicht mehr kandidieren.

Nach längerer Suche erklärte sich Thomas Hederer bereit, den Chefposten zu übernehmen. Ihn wählten die Mitglieder schließlich ebenso einstimmig wie Robert Steinkohl als zweiten und Josef Wegmann als dritten Vorsitzenden. Das Amt des Kassenwartes übernahm Rudi Übelmesser, neuer Schriftführer ist Albert Schraml. Die Kasse prüfen Helmut Kirchberger und Hans Walter. Beisitzer sind künftig Michael Dötsch, Reinhold Meyer, Adolf Pinzer, Josef Weidner und Otto Ackermann. Als Fahnenträger fungiert Markus Schreyer. Der neue Vorstand strebt hier noch eine weitergehende Lösung an.

Nach dem Protokoll von Hans Trastl informierte der scheidende Vorsitzende Adolf Pinzer über das abgelaufene Jahr. Aktuell seien 95 Mitglieder eingeschrieben, als Neumitglied hieß er Rudi Übelmesser willkommen. Die von Hans Walter erstellte Chronik der Pfarrei Kastl mit dem Titel "Manager im Habit" habe ebenso große Aufmerksamkeit geweckt, wie ein Vortrag von Präses Pfarrer Armin Maierhofer über weltweit bedeutende Marienwallfahrtsorte. Die Teilnahme am Kapellenpatrozinium mit Dorffest in Kastl, die Andacht in Weha mit anschließendem Grillfest und die Ehrungen langjähriger Mitglieder bei der Herbstversammlung waren weitere Höhepunkte im Vereinsleben. Im Januar 2015 nahm eine Abordnung aus Kastl am Einkehrtag in Johannisthal zum Thema "Die Bibel im Gotteslob" teil.

Für Samstag, 28. Februar, lud Pinzer zu einer Arbeitstagung des Diözesanverbandes in Johannistal ein. Anmeldungen seien bei ihm noch möglich. Geplant sei weiterhin zusammen mit der KAB ein Vortrag des Leiters der Betreuungsstelle beim Landratsamt, Walter Brücker, über die Zusammenhänge von Betreuung und Vorsorgevollmacht. Der Termin stehe noch nicht fest. Für den 14. März liege eine Einladung des Jägerstammtischs zum Starkbierfest vor. Tags darauf sei im Pfarrheim mit Frauenbund und KAB ein Gespräch mit Pressaths Pfarrer Edmund Prechtl geplant.

Die Ausführungen von Kassier Adolf Legath bestätigten die Kassenprüfer Kirchberger und Walter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.