Jahreshauptversammlung bestätigt Vorsitzenden des Kastler Ortsverbands - Langjährige Mitglieder ...
CSU setzt weiter auf Andreas Otterbein

Die neue Führungsmannschaft des CSU-Ortsverbands Kastl (von links): Georg Eichenseer, Georg Krieger, Monika Breunig, Birgit Wiesend, Bürgermeister Stefan Braun, Roland Bösl und Andreas Otterbein. Bilder: jp (2)
Lokales
Kastl
11.04.2015
41
0
Rund 60 Mitglieder hat der CSU-Ortsverband Kastl - davon nur fünf Frauen: Vorsitzender Andreas Otterbein will neue Mitglieder gewinnen - wenn es nach ihm geht, vor allem Frauen, da die Kastler die Quote bei weitem nicht erfüllen. Das sprach Otterbein bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Eichenseer in Dettnach an. Auch Wahlen standen auf dem Programm: Dabei bestätigten die Anwesenden ihren Vorsitzenden. Dieser richtete den Blick zurück, auf die Kommunalwahl, die für die Kastler CSU gut gelaufen sei, und auf diverse Veranstaltungen. Diese seien gut angekommen, wie beispielsweise der Preisschafkopf der drei CSU-Ortsverbände Kastls oder auch der "Ladys Day", diesmal im Kastler Steinstadel mit Bundestagsabgeordneter Barbara Lanzinger.

Gemeinsam mit Landtagsabgeordnetem Harald Schwartz und Bürgermeister Stefan Braun zeichnete Otterbein langjährige Mitglieder aus. Anerkennung für 15 Treue zur CSU galt Michael Guttenberger, für 20 Jahre Monika Breunig, Oskar Unglaub, Karl Kölbl, Walter Matschiner und Angelika Hiller, für 30 Jahre Manfred Mayer sowie für 45 Jahre Leonhard Bleisteiner.

Bürgermeister Stefan Braun sprach einige aktuelle Themen aus der Gemeinde an: FeuerwehrhausBau, Aktivkohlefilter für die Wasserversorgung und Sanierung der B 299 und des Gehwegs im Ort. MdL Schwartz ging auf die Behördenverlagerung ein, die 100 Stellen nach Amberg bringe, würdigte die steigenden Mitgliederzahlen des CSU-Kreisverbands und die Fördermittel-Zuweisung durch das Heimatministerium. Gerade Letztere erlaube es den Gemeinden, Projekte mit bis zu 90 Prozent Zuschüssen zu realisieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.