Johannes Kölbl rettet TuS Kastl einen Punkt - 1:1 gegen DJK Gebenbach
Ausgleich in Unterzahl

Flugeinlage des Kastler Außenverteidigers Sebastian Fischer (links) nach einem Kopfballduell mit dem Gebenbacher Michael Pienz. Im Landkreisduell der Bezirksliga Nord schaffte der auf eigenem Platz weiterhin sieglose TuS Kastl durch einen Treffer von Johannes Kölbl in der 88. Minute ein 1:1-Unentschieden. Bild: Ziegler
Lokales
Kastl
18.11.2013
0
0

Es bleibt dabei: Der TuS Kastl kann auf eigenem Platz nicht gewinnen. Mit dem 1:1-Unentschieden im Landkreisduell der Fußball-Bezirksliga Nord gegen den Tabellenvierten DJK Gebenbach war der Neuling aber mehr als zufrieden. Noch dazu, weil der Ausgleich durch Johannes Kölbl erst zwei Minuten vor dem Ende fiel.

Nach starkem Beginn der Gastgeber und der ersten guten Möglichkeit in der 3. Minute durch Johannes Kölbl erspielte sich der TuS Kastl mehr und mehr Spielanteile und Chancen, die jedoch nicht verwertet wurden. Die Gebenbacher um Spielertrainer Jens Matthies fingen sich nach gut einer Viertelstunde und setzten die Kastler unter Druck. Allerdings konnten auch sie kein Kapital aus den Möglichkeiten schlagen.

Über das leere Tor

In der 25. Minute hätte der TuS gleich zweimal in Führungen gehen müssen. Einen Alleingang von Sebastian Hufnagel parierte aber Gebenbachs Schlussmann Michael Nitzbon und den Nachschuss verzog Oliver Beloruss knapp über das leere Tor. In der Folgezeit egalisierten sich beide Teams.

Kurz vor der Pause hatten die Hausherren das Glück auf ihrer Seite, als ein Schuss der Gebenbacher an die Unterkante der Latte ging und vor der Linie wieder ins Spielfeld zurücksprang. Einen weiteren Ball konnte der Kastler Schlussmann Maximilian Bleisteiner abwehren. Mit dem Pausenpfiff hatte Kastl durch Riehl noch eine weitere gute Einschussmöglichkeit.

Fragwürdiger Elfmeter

Nach der Pause spielten die Mannen um Trainer Martin Krauß besser, setzten die Gäste unter Druck und hätten nach einer schönen Einzelleistung von Daniel Riehl in der 50. Minute in Führung gehen können. Bei ihrem ersten Vorstoß in der zweiten Hälfte gingen die Gebenbacher durch einen fragwürdigen Elfmeter, den Remi Szewczyk sicher verwandelte, in der 55. Minute in Führung.

Viel Einsatz

In der Folgezeit investierten beide Mannschaften viel, spielten mit Einsatz und Laufbereitschaft und gingen in die Zweikämpfe. Nach dieser Phase hatten die "Schweppermänner" wieder mehr vom Spiel und auch mehr Zug zum Tor, vergaben die Chancen aber oft fahrlässig.

Zu unpräzise

Die Gäste waren bei ihren Kontern und Standards weiterhin gefährlich, aber ebenfalls im Abschluss zu unpräzise. In den Schlussminuten spielte nur noch der TuS. Bei einem Konter der Gäste erhielt der Kastler Spielertrainer Martin Krauß nach einem taktischen Foul in der 86. Minute die Gelb-Rote Karte.

Kurz vor Schluss

Fast im Anschluss an den Platzverweis vollendete Johannes Kölbl einen schönen Angriff der Hausherren in der 88. Minute zum verdienten Ausgleich und stellte das Endergebnis her.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.