Kastl schreibt Stromversorgung neu aus

Lokales
Kastl
13.04.2015
2
0
Die Jahresrechnung des Marktes Kastl umfasste 3,5 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt und 1,12 Millionen im Vermögensetat. Nachdem es der Rechnungsprüfungs-Ausschuss unter die Lupe genommen hatte, segnete jetzt der Marktrat das Zahlenwerk ab.

Eon-Vertrag läuft 2016 aus

Eine Formalie in der jüngsten Sitzung war die Bestätigung von Franz Schmidbauer als Kommandant der Feuerwehr Utzenhofen. Der Stromlieferungsvertrag der Gemeinde mit Eon läuft Ende 2016 aus. Somit ist eine Neuausschreibung notwendig. Diese übernehmen die Kommunalberatung und Service GmbH und der Gemeindetag.

Kastls Ziel ist es, den hier benötigten Strom in der Gemeinde selbst durch Windkraft, Photovoltaik und Wasserkraft Strom zu erzeugen. Dies ist aber nach den Worten von Bürgermeister Stefan Braun derzeit aber technisch noch nicht machbar. Die Gemeinde werde sich aber um eine Ökostrom-Belieferung bemühen.

Bauanträge abgesegnet

Auch einige Bauanträge standen auf der Tagesordnung. Gerhard Kölbl erhielt die Erlaubnis, das ehemalige Raiffeisengebäude in Utzenhofen in ein Materiallager mit Versand, Büro, Garage und Wohnung umzubauen.

Einverstanden ist der Markt mit der Änderung des Lauterhofener Flächennutzungs- und Baubauungsplans Hummelbühl-Meilergstell.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.