Kastler D-Junioren spielen auf Kleinfeld ganz groß auf

Kastler D-Junioren spielen auf Kleinfeld ganz groß auf (ku) Die Mühen der Vorbereitung haben sich für den TSV 1960 gelohnt. Die eigenen D-Junioren gewannen das Kleinfeldturnier. Sechs Teams waren angetreten. In der Gruppe eins setzte sich Kastl mit 7:2 Toren und 6 Punkten vor der SV Grafenwöhr (7:6/3) und SG Kulmain/Immenreuth (1:7/0) durch. Die Gruppe zwei gewann die SpVgg Trabitz mit (6:3/6) vor SVSW Kemnath (7:2/3) und SV Waldeck (2:10/0). Im Halbfinale bezwangen die Gastgeber Kemnath mit 4:2. Das zw
Lokales
Kastl
23.07.2015
3
0
Die Mühen der Vorbereitung haben sich für den TSV 1960 gelohnt. Die eigenen D-Junioren gewannen das Kleinfeldturnier. Sechs Teams waren angetreten. In der Gruppe eins setzte sich Kastl mit 7:2 Toren und 6 Punkten vor der SV Grafenwöhr (7:6/3) und SG Kulmain/Immenreuth (1:7/0) durch. Die Gruppe zwei gewann die SpVgg Trabitz mit (6:3/6) vor SVSW Kemnath (7:2/3) und SV Waldeck (2:10/0). Im Halbfinale bezwangen die Gastgeber Kemnath mit 4:2. Das zweite Halbfinale zwischen Grafenwöhr und Trabitz endete 3:3. Im Neunmeterschießen war die SpVgg mit 4:2 erfolgreich. In der Partie um Platz fünf setzte sich Kulmain/Immenreuth :1 gegen Waldeck durch. Auf Platz drei kam Grafenwöhr mit einem 3:2-Sieg gegen Kemnath. Turniersieger wurde der TSV, der mit 2:1 die Oberhand gegen Trabitz behielt. Bei der Siegerehrung gab es für jede Mannschaft einen Spielball und eine Urkunde. Vorsitzender Christoph Brand dankte den Schiedsrichtern Holger Schmidt, Josef Arnold und Johannes Pammler, allen Helfern sowie den Müttern der Spieler für die Kuchen. Bild: ku
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.