Kastler F-Junioren müssen sich in der Halle geschlagen geben
TSV-Kicker ohne Glück

Lokales
Kastl
18.02.2015
4
0
Die Gruppe eins der F-Junioren-Kicker sollte Mitte Januar die Spiele um die Hallenkreismeisterschaft austragen. Der Verband hat jedoch entschieden, dass bei den F-Junioren keine Kreismeisterschaft ausgespielt wird.

Spielleiter Karl-Heinz Luber wollte die F-Junioren jedoch nicht enttäuschen und hatte die Mannschaften zu einem Freundschaftsturnier in die Kemnather Mehrzweckhalle eingeladen. Nachdem der SV Riglasreuth nicht antrat, spielten nur vier Teams. Die ersatzgeschwächten F-Junioren des TSV Kastl verloren ihr Spiele gegen den FC Vorbach mit 0:1 und gegen den SVSW Kemnath mit 1:5. Ein 0:0 gab es gegen den SV Kulmain.

Gruppenerster wurde Kulmain mit 8:1 Toren und 7 Punkten vor dem SVSW Kemnath (7:4/6), dem FC Vorbach (1:6/3) und dem TSV 1960 Kastl (1:6/1). Den Ehrentreffer für den TSV Kastl erzielte Joshua Kukla. Das Spiel um Platz drei endete 1:1, Torschütze für den TSV war wiederum Joshua Kukla. Beim anschließenden Siebenmeterschießen setzte sich der TSV 1960 Kastl nach Toren von Johannes Dimper, Leon Dippel, Thomas Reindl, Joshua Kukla, Peter Sieber und Max Brand mit 6:5 durch.

Das Spiel um Platz eins gewann der SVSW Kemnath gegen Kulmain mit 6:3 nach Siebenmeterschießen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.