Kastler Laienspieler führen "Einfach nicht einfach" auf
Bammel vor der Büttenrede

Lokales
Kastl
08.11.2014
38
0
Die Kostümierung der neuen Darsteller passt, und die Wirtsstube im Gasthaus "Schluckspecht" als neue Bühne ist eingerichtet. "Einfach nicht einfach" heißt das neue Theaterstück der Laienspielgruppe Kastl.

Seit mehreren Wochen laufen die Proben und der Bühnenaufbau im Schützenheim auf Hochtouren. An den kommenden drei Wochenenden bis zum 5. Dezember sorgt die Kastler Laienspielgruppe mit dem deftigen Bauernschwank für beste Unterhaltung bei den Anhängern des Laienspiels.

Das Stück stammt wieder aus der Feder von Theaterurgestein und Ulknudel Margit Stich. Unter ihrer Regie und der von Anton Boemmel will die Truppe wieder die Lachmuskeln der Zuschauer strapazieren. Beide sind seit Jahren Garanten für Bühnengaudi und Klamauk vom Feinsten.

Zum Inhalt: Die Wirtsleute Robert und Lore Specht (Anton Boemmel und Margit Stich) bereiten den traditionellen Vereinsball am Rosenmontag in ihrem Lokal "Schluckspecht" vor. Der Aufwand ist wie immer groß. Die Frauen wollen dazu mit einem Kochbuch Geld machen, die Männer die alljährliche Tombola organisieren. Und wie jedes Jahr hat Bürgermeister Benno Huber (Reinhard Etterer) Fracksausen vor der Büttenrede; denn Lore kennt kein Pardon, wenn es darum geht, den Bürgermeister auf die Schippe zu nehmen.

Seine Frau Lisbeth (Monika Stahl) betreibt den örtlichen Wollladen. Sie bemüht sich wie immer, an die Rede zu kommen. Auch Bauunternehmer Johann Stein (Rudi Schinner), genannt "Mörtel", blickt - wie auch manch anderer Dorfbewohner - der Büttenrede sorgenvoll entgegen. Aus diesem Grund beschließen die "Derbleckten", selbst eine eigene Rede auszuarbeiten. Ihre Finger hat dabei Wirtstochter Claudia (Verena Gmeiner) im Spiel. Sie wird dabei von Anja (Kathrin Dirrigl), der Nichte des Bürgermeisters, tatkräftig unterstützt. Hilmar Wimmer (Martin Wöhrl), der Ex von Claudia und der Neue von Anja, sorgt dabei zusätzlich für Verwirrung. Nicht nur bei den Fest- und Büttenredevorbereitungen gehen Tante Agnes Specht (Angelika Schöcklmann) und ihre polnische Haushaltshilfe Janka (Isolde Streng) Lore kräftig zur Hand.

Als Souffleuse fungiert Ursula Höreth. Für die Maske und Frisuren sind Sigrid Strehl und Lisa Baumann verantwortlich. Für die Bühnengestaltung sorgen Albert Stich und Marga Boemmel.

Fünf Vorstellungen

Der Vorhang hebt sich am Samstag, 22., Sonntag, 23., Samstag, 29., Sonntag 30. November, und Freitag, 5. Dezember, jeweils um 20 Uhr im Schützenheim. Karten gibt es ab Samstag, 15. November, nur in der AXA-Geschäftsstelle Wagner, Hauptstraße 47, in Kastl.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.