Kastler Schüler treffen sich nach 21 Jahren wieder
Von der Waterkant

Beim Schülertreffen der Jahrgänge 1943 bis 1945 der Kastler Schule gab es viel zu erzählen. Werner Proksch aus Berching (Mitte), der Organisator des Treffens, und Bürgermeister Stefan Braun (Zweiter von rechts) begrüßten die ehemaligen Schüler im Kastler Forsthof, die sich nach 21 Jahren wieder gesehen haben. Bild: jp
Lokales
Kastl
25.07.2015
11
0
Zum Kastler Bürgerfest trafen sich ehemalige Schüler der Jahrgänge 1943 bis 1945. Heute sind sie ungefähr 70 Jahre alt und Senioren. Die ehemaligen Mitschüler hatten sich zum Teil 21 Jahre gar nicht oder kaum gesehen. Organisiert wurde das Treffen von Werner Proksch aus Berching im Sulztal.

Er trommelte rund 40 Schüler zusammen, die sich im Kastler Forsthof trafen. Die meisten blieben in der Kastler, Amberger, Neumarkter und Nürnberger Gegend. Einige verschlug es nach Oberbayern, Nordrhein-Westfalen und sogar an die Waterkant. Auch Bürgermeister Stefan Braun freute sich, dass die vertraute Runde Erfahrungen austauschen konnte. Nach dem Kaffeeklatsch folgte ein Gottesdienst in der Marktkirche.

Am Abend wurde die entbehrungsreiche, aber auch tolle Schulzeit der Nachkriegsgeneration in den Schulräumen im Rathaus (die Kastler Schule wurde erst später gebaut) und in den behelfsmäßigen Zimmern beim Feuerwehrhaus angesprochen und so manches Schulerlebnis wieder ausgepackt. Auch dachte man an die ehemaligen Lehrkräfte und natürlich an Rektor Ludwig Siegl, der einigen unvergesslich bleibt und der vielen von ihnen das geistige und menschliche Handwerkszeug fürs spätere Leben und für den Beruf mitgab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nordrhein-Westfalen (2261)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.