Kunst zieht ein

Diese Skulptur und viele andere Werke sind bei den Kastler Kunst-Tagen zu bewundern. Bild: hfz
Lokales
Kastl
19.09.2015
3
0

Kunst beherrscht zum dritten Mal den Steinstadel. Marion Steger, Tobias Freude, Christiane Osann, Karin Wexler und Quado 78 stellen dort aus.

Die dritten Kastler Kunst-Tage, die der Verein für Tourismus und Gewerbe organisiert, beginnen am Samstag, 26. September, und dauern bis Sonntag, 11. Oktober. Zu den Künstlern, die ihre Werke zeigen, gehört Marion Steger aus Deggendorf. Sie bearbeitet Holzstämme mit einer Kettensäge und lässt so Skulpturen in einer unverkennbaren Form entstehen. In Friedberg bei Augsburg haben Tobias Freude und Christiane Osann ihre Ateliers. Freude verwendet für seine Sprachskulpturen ausschließlich Untersberger Marmor. Christiane Osann schnitzt ihre Werke aus weichem Lindenholz.

Karin Wexler aus Neumarkt arbeitet bei ihren Stahlbildern mit Rost auf Leinen wobei die pulvrige Oberfläche im Laufe der Zeit eine grüne und manchmal auch blaue Patina erhält. Der Kastler Quado 78, der mit seinem bürgerlichen Namen nicht in Erscheinung tritt, bezeichnet seine Bilder selbst als "inhouse-street-art".

Die Vernissage ist am Samstag, 26. September, um 18 Uhr. Danach ist die Ausstellung bis Sonntag, 11. Oktober, geöffnet: samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene zwei Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen nichts.

Die Kastler Künstler Georg Pickl, Michael Pickl, Stefan Stock, Chantal Gagnon-Haack und Björn Haack (Atelier Gagnon) ermöglichen einen Besuch ihrer Werkstätten: am Samstag, 10., und Sonntag, 11. Oktober.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.