Nachprimiz von Johannes Arweck

Lokales
Kastl
29.05.2015
2
0
In der Klosterkirche zu Kastl feierte Johannes Arweck seine Nachprimiz. Der neue Pfarrer wurde am Samstag, 25. April, im Dom zu Eichstätt zum Priester geweiht. Er war im Jahr 2015 der einzige Anwärter in der Diözese Eichstätt um das Priesteramt. Bereits in den vergangenen Jahren war er in der Pfarrei Lauterhofen als Praktikant und Diakon tätig.

Den Bezug und Kontakt zur Pfarrei Kastl stellte seine Mentorin Waltraut Geitner her. Sie ist sowohl in Lauterhofen als auch in Kastl als Gemeindereferentin tätig. Pfarrer Arweck bewegte viel für die Kastler Jugend. Dass eine enge Verbindung besteht, sah man in dem Gottesdienst zu seinen Ehren. Die Kastler Jugend bereitete einen Blumenteppich in der Klosterkirche vor. Passend zum Pfingsttag wählte sie als Motive Taube und Flammen.

Die Feier wurde von den Musikguppen MixDur und BlueWater gestalten. Gemeinsam mit dem Ortspfarrer Pater Ryzard Kubizsyn wurde die Messe zelebriert. Am Ende wurde der Primizsegen erteilt. Die besten Glückwünsche überbrachte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Theresia Otterbein und überreichte Arweck dabei noch eine Kerze als Erinnerung an diesen Tag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.