Peter Zimmert stellt Senioren Konzept und Vorteile des "Baxis" vor - 18 Linien
Haltestelle quasi vor der Haustür

Anhand eines Fahrplans zeigte Peter Zimmert, wie flexibel die Landkreisbewohner das "Baxi" nutzen können. Bild: hwk
Lokales
Kastl
02.12.2014
2
0
Das hatte Peter Zimmert vom Landratsamt in Tirschenreuth noch nicht: bei seiner Infoveranstaltung zum "Baxi" waren über 50 Teilnehmer gekommen. Der Sachbearbeiter für den Personennahverkehr und Schülerbeförderung im Landkreis Tirschenreuth hat den Vortrag schon 31 Mal absolviert. Nach Kastl hatte ihn Seniorenbeauftragter Andreas Wöhrl eingeladen.

Zimmert ging im Vortrag auf die Hintergründe des "Baxis" ein. Das neue Anrufbussystem ergänze den normalen Linienbusverkehr als bedarfsorientieres Personentransportkonzept. Mit über 700 Haltestellen und 18 Linien werde der gesamte Landkreis abgedeckt. Es kombiniere die günstigen Fahrpreise und die klaren Strukturen von Bussen mit dem Komfort und der Flexibilität von Taxis, versprach Zimmert. Großer Vorteil sei, dass auch kleine Orte in das Netz des öffentlichen Nahverkehrs eingebunden werden.

Ziel sei es, nicht mobile oder eingeschränkt mobile Menschen bequem, sicher und günstig zum Einkaufen, Arzttermin, Behördengang oder Bahnhof zu bringen. Dadurch erhöhe sich die Mobilität, auch ohne Auto. Anhand von Beispielen erklärte Zimmert den Fahrplan und wie man das "Baxi" buchen kann.

Bürgermeister Josef Etterer und Andreas Wöhrl dankten den Referenten für seine umfangreichen Ausführungen. Sie hoffen, dass das Angebot zukünftig auch in der Gemeinde Kastl besser angenommen werde.

Auch Weha anfahren

Im weiteren Gespräch mit den Senioren stellte sich heraus, dass es wünschenswert wäre, dass auch in Altköslarn und Weha eine Haltestelle eingerichtet wird. Für Kemnath sei eine Haltestelle am Ärztehaus und bei den großen Einkaufsmärkten am Stadtrand sinnvoll. Zur Diskussion stand auch eine bessere Anbindung an die Kreisstadt Tirschenreuth, da dort zahlreiche Fachärzte praktizieren.

Peter Zimmert erklärte, dass mit dem neuen Fahrplan, der ab 1. Februar kommen wird, weitere Haltestellen aufgenommen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.